Vorwärts in ein neues Mittelalter
Demagogen auf dem Vormarsch

Populistische Nationalisten scheinen in der Politik groß in Mode gekommen zu sein. Nach Donald Trump, Wladimir Putin, Xi Jinping, Kim Jong Un, Andrzej Duda, Viktor Orban, Recep Tayyip Erdoğan und vielen anderen Staatslenkern ist nun auch Boris Johnson im Club der Hardliner, Provokateure und Realitätsverweigerer angekommen. Verhandlung auf Basis von Drohungen und Sanktionen als Gegenmittel zu mangelnder Kompromissbereitschaft. Populismus zur Mehrheitsbeschaffung und Machtarroganz als Selbstschutz. Ein System des Betrugs und Selbstbetrugs, forciert und unterstützt durch ebenso zweifelhaft wie skrupellose agierende Internetakteure. Sie verkaufen ihrer ahnungslosen oder auch unterdrückten Anhängerschaft Abschottung, Fremdenhass und Autokratie als erfolgreiches Zukunftsmodell und nehmen dafür internationale Konflikte sowie innere Unruhen billigend in Kauf. Den Klimawandel leugnen sie kurzerhand und dessen Folgen blenden sie aus. Selbst Vertragsbruch und Völkerrechtsverletzungen gehören zu ihrem Repertoire. Untereinander begeben sie sich in zweifelhafte, oftmals flüchtige Allianzen. Ihre manipulativen Eingriffe halten sie für legitim und notwendig um das von ihnen einseitig definierte, nationale Staatswohl zu erreichen.

In Wirklichkeit bewegen sie sich und ihre Untertanen vorwärts in ein neues Mittelalter. Die Ideen und Errungenschaften der Aufklärung und der Moderne sind ihnen offenbar suspekt oder gar zuwider. Ewig-Gestrige in einer modernen aufgeklärten Zeit, die den Stein des Weisen für sich beanspruchen. Demagogen auf dem Vormarsch. Trotz weltweiter Vernetzung und internationaler Organisationen können sie sich ohne nennenswerten Widerstand ausbreiten – kein Ende in Sicht. Sie nutzen die Uneinigkeit der restlichen Staatslenker hemmungslos aus und das mit Erfolg.

Ein Blick in die Geschichtsbücher gibt ihnen Gewissheit: massive Gegenwehr ist nicht zu befürchten, es sei denn, die Demokraten beziehen endlich einmal solidarisch und entschlossen Stellung und besinnen sich auf ihre gemeinsamen Werte, die alle EU-Mitglieder bereits mit dem Verfassungsvertrag vom 29.10.2004 vereinbart haben, dessen Schlusssatz, analog eines berühmten Werkes lauten müsste: Demokraten aller Länder, vereinigt euch!

Ein Volk, das in der Lage ist, alles zu sagen, ist bald in der Lage, alles zu tun.
Napoleon I. Bonaparte

Autor:

Friedhelm Tillmanns aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.