Essen greift auf das Hexbachtal zu - Keine weitere Flüchtlingsunterkunft in Oberdümpten

Aus der Arbeit eines Dümptener Stadtverordneten
Essen greift auf das Hexbachtal zu
Antrag zum TOP "Entwicklung von Standorten zur Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen" (V 15/0819-01) Antrag des Stadtverordneten Jochen Hartmann

Beschlussvorschlag:
Der Rat der Stadt beschließt, die Beschlussvorlage „Entwicklung von Standorten zur Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen“ im Punkt I wie folgt abzuändern:
Der Standort Oberheidstraße wird bis zu einer neuen Entscheidung des Rates der Stadt nicht weiter verfolgt.

Begründung:

Heute war auf www.derwesten.de zu lesen, daß die Stadt Essen Planungen vorbereitet hat für die Unterbringung weiterer Flüchtlinge.
http://www.derwesten.de/…/welche-standorte-die-stadt-essen-…
Dazu gehört auch der Bereich Im Fatloh/Im Wulve/Rötterhoven in Bedingrade, welcher direkt an das Landschaftsschutzgebiet Hexbachtal angrenzt.
Dieses Gebiet liegt im unmittelbaren Einzugsbereich Oberdümptens. Vor diesem Hintergrund verbietet sich derzeit, einen weiteren Standort für eine Asylantenunterkunft in Oberdümpten vorzusehen.
Vielmehr wird die Verwaltung aufgefordert, unverzüglich in Gespräche mit der Nachbarstadt einzutreten, um dieses Bauvorhaben in Essen zu verhindern.
Nur für diesen Fall der Verhinderung sollte der Standort Oberheidstraße reaktiviert werden.
Oberdümpten hat bereits die Unterbringung von 133 Flüchtlingen in der ehemaligen Wenderfeldschule geschultert. 420 weitere Flüchtlinge an der Oberheidstraße und weitere Asylanten im unmittelbaren Einzugsbereich an der Essener Stadtgrenze würden den Charkter des Stadtteils nachteilig verändern.
Auch stadtplanerisch ist der von der Stadt Essen angedachte Bereich zu verhindern. Damit wird das „Anknabbern“ des Landschaftsschutzgebiets eingeleitet bzw. fortgeführt und wertvolles „Pantoffelgrün“ ( H.G. Hötger) für die Dümptener Bevölkerung gefährdet.

Autor:

Jochen Hartmann aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen