Wer nie sein Brot mit Tränen aß
KINDERARMUT

Mülheim bricht offenbar einen traurigen Rekord nach dem anderen. Eine erschreckend hohe Quote bei der Kinderarmut ist, wie viele andere Desaster in der Stadt, das ruhmlose Ergebnis einer langjährigen negativen Entwicklung. Dass sich nun Politik und Verwaltung in einem Akt der Verbrüderung dieses Themas annehmen wollen und den festen Vorsatz haben, die dramatischen Folgen zu lindern sowie eine immerwährende Aufgabe daraus zu machen, ist sehr löblich und anerkennenswert.

Kinderarmut ist in der Regel eine Folge von Elternarmut. Die erdachten Maßnahmen somit eine Behandlung der Symptome und keine Beseitigung der Ursachen. Um dem Problem nachhaltig und erfolgreich zu begegnen, gilt es die Gründe zu ermitteln und abzustellen. Die Beseitigung und Vermeidung von Elternarmut ist ein weiterer notwendiger Schritt für einen nachhaltigen Erfolg.
Es gilt also neben den Sofortmaßnahmen für die Kinder, die absolut ehrenwert und notwendig sind, auch die Eltern in den Fokus zu nehmen und Handlungshilfen zu erarbeiten und umzusetzen. So wird ein Schuh draus.

Wer nie sein Brot mit Tränen aß,
wer nie die kummervollen Nächte,
auf seinem Bette weinend saß,
der kennt euch nicht, ihr himmlischen Mächte!

Ihr führt ins Leben uns hinein,
ihr lasst den Armen schuldig werden,
dann überlasst ihr ihn der Pein,
denn alle Schuld rächt sich auf Erden.

J.W. von Goethe

Autor:

Friedhelm Tillmanns aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.