Mülheim hat einen neuen Oberbürgermeister
Marc Buchholz (CDU) gewinnt Stichwahl

Marc Buchholz geht für die CDU ins Rennen um das Amt des Mülheimer Oberbürgermeisters.
  • Marc Buchholz geht für die CDU ins Rennen um das Amt des Mülheimer Oberbürgermeisters.
  • Foto: Foto: PR-Foto Köhring/SC
  • hochgeladen von Daniel Henschke

An diesem Sonntag waren Mülheims Bürger aufgerufen, in einer Stichwahl eine neue Oberbürgermeisterin oder einen neuen Oberbürgermeister zu wählen. Gegen 19.45 Uhr stand das Ergebnis fest: Marc Buchholz (CDU) wird neuer Oberbürgermeister von Mülheim.

Bereits von Anfang an zeigte die Wahlpräsentation einen leichten Vorsprung, den der derzeitige Sozialdezernent mit den weiteren Auszählergebnissen aus den insgesamt 148 Wahllokalen ausbaute. Er gewinnt die Stichwahl mit einem Vorsprung von rund 13 Prozent vor der SPD-Kandidatin Griefahn mit 56.91 Prozent (27.716 Stimmen). Dr. Monika Griefahn holte 43,09 Prozent der Wählerstimmen (20.984 Stimmen).

Die Wahlbeteiligung war jedoch sehr niedrig: 37,8 Prozent der Wahlberechtigten gingen zur Stichwahl. Am ersten Wahlgang am 13. September haben sich noch 50,31 Prozent  beteiligt. 
Insgesamt 130.561 Mülheimer Bürger waren wahlberechtigt, 48.700 haben an diesem Sonntag gewählt. 679 Stimmen (1,38 Prozent)  waren ungültig. Insgesamt 19 Prozent der Wähler, und damit die Mehrheit, haben per Briefwahl abgestimmt.

Offensichtlich hat es Monika Griefahn trotz einer intensiven Wahl- und Werbekampagne nicht geschafft, die Mülheimer davon zu überzeugen, dass es mit ihr an der Spitze einen Neuanfang geben kann. Die SPD selber verlor bei der Kommunalwahl vor zwei Wochen fast genau zehn Prozentpunkte gegenüber der Kommunalwahl 2014 und wurde nur drittstärkste Fraktion im Rat. Zu schaffen machte ihr der Totalausfall von Oberbürgermeister Ulrich Scholten und seine Spenden-Affäre sowie die damit verbundenen parteinternen Streitigkeiten. Dieses verlorene Vertrauen der Bürger konnte  die Partei auch durch eine Verjüngung von Parteispitze und Ratsmitglieder als auch durch eine unbelastete OB-Kandidatin offenbar nicht zurückgewinnen.

Dr. Monika Griefahn (SPD) und Marc Buchholz (CDU) haben sich schon beim ersten Wahldurchgang am 13. September, zu dem insgesamt zehn OB-Kandidaten antraten, ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert mit dem Ergebnis von 25,43 Prozent (Buchholz) zu 25,28 Prozent (Griefahn) .

Autor:

Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen