Jugendstadtrat Mülheim
Neues Konzept - Vielfältig, vernetzt, meinungsstark!

Gemeinsam erarbeitete der Jugendstadtrat ein neues Konzept. Foto: privat
  • Gemeinsam erarbeitete der Jugendstadtrat ein neues Konzept. Foto: privat
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Im Januar dieses Jahres hat der Jugendstadtrat den Antrag gestellt, die Neuwahl, welche ursprünglich im März vorgesehen war, zu verschieben. Der Grund dafür war, dass die Jugendlichen in ihrer Amtszeit festgestellt haben, dass das bestehende Konzept in seiner Struktur nicht optimal ausgerichtet ist, um die übertragenen Aufgaben effektiv wahrzunehmen.

Dies lag beispielsweise daran, dass sich nicht alle Mitglieder über den gesamten Zeitraum hinweg gleichermaßen zeitlich einbringen konnten und die Verantwortung damit auf Wenigen lastete. Zudem äußerten viele der Jugendlichen, dass sie sich deutlich lieber projekt- und anlassbezogen engagieren würden. Dies passe jedoch nicht zusammen mit der starren Sitzungsstruktur und sei nicht jugendkonform. Zudem hätten die Mitglieder des Jugendstadtrates festgestellt, dass es einer langen Orientierungsphase bedarf, um sich in den bisherigen Abläufen, Verfahren und Gepflogenheiten zu Recht zu finden.

In den vergangenen Monaten hat sich der Mülheimer Jugendstadtrat daher intensiv mit einer möglichen zukünftigen Vision für das bestehende Gremium beschäftigt. Unterstützt wurde er dabei durch das Amt für Kinder, Jugend und Schule und das Rats- und Rechtsamt der Stadt Mülheim an der Ruhr. Die Jugendlichen traten in intensiven Austausch mit Jugendgremien aus anderen Kommunen, um Informationen, Perspektiven und neue Impulse zu sammeln.

Sprachrohr für die Jugendlichen

„Aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen und den eigenen Erfahrungen haben wir ein neues Konzept entwickelt, das den vielfältigen Ansprüchen an den Mülheimer Jugendstadtrat und seine ihm zugedachte Rolle als politisches Sprachrohr für Jugendliche gerecht werden kann“, berichtete die Vorsitzende des Jugendstadtrates, Klara aus der Fünten. Hierzu trafen sich die Mitglieder des Jugendstadtrates zunächst zu einem Konzeptionstag und zogen Bilanz: „Wie ist der Stand, wo liegen aktuell die Schwierigkeiten und was möchten wir ändern? Wie sieht unser Wunschmodell des Jugendstadtrates aus?“ Herausgekommen ist ein neues, lebendiges und jugendkonformes Konzept mit dem Leitbild - „ vielfältig, vernetzt, meinungsstark!“.

Am 20. August lud der Jugendstadtrat Vertreter aus der Politik, der Verwaltung und den Jugendorganisationen zu einem Workshop in die Aula der Realschule Stadtmitte ein, um ihr neues Konzept vorzustellen und gemeinsam zu diskutieren. Moderiert wurde der Workshop von Olaf Biernat, einem freien Mitarbeiter des WDR, der sich schon in der Vergangenheit oft mit den Themen „Jugendbeteiligung und Partizipationsstärkung“ auseinandergesetzt hat. Die Teilnehmenden lobten die überzeugende Präsentation der Jugendlichen, die neuen Ideen und das Engagement der Jugendstadtratsmitglieder. In der anschließenden Fragerunde wurde über die Chancen und Herausforderungen des neuen Konzepts angeregt diskutiert. Insgesamt war das Feedback durchweg positiv. Die Ergebnisse aus dem Workshop nahmen die Jugendlichen und die Vertreter der Verwaltung mit, um das neue Konzept gemeinsam weiter zu entwickeln und in die politische Beratung einzubringen.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen