"Stimme für Mülheim" kandidiert für Mülheim
Warum ein parteiloser Kandidat Mülheim eine Stimme geben möchte

Dirk Dregenus verteilt Flyer an der Ruhr und beantwortet dabei Fragen der Wähler
2Bilder
  • Dirk Dregenus verteilt Flyer an der Ruhr und beantwortet dabei Fragen der Wähler
  • Foto: Dirk Dregenus
  • hochgeladen von Dirk Dregenus

Am kommenden Sonntag steht die Wahl für einen neuen Landtag in NRW an. Die großen Parteien und Ihre Spritzenkandidaten sind bekannt und in aller Munde. In Mülheim bewirbt sich ein parteiloser Kandidat um das Direktmandat des Wahlkreises 64. Dirk Herbert Theodor Dregenus (37 Jahre alt) nimmt es mit den großen Parteien auf. Sein Kennwort "Stimme für Mülheim" ist dabei durchaus bewusst gewählt. "Ich möchte als Stimme für Mülheim gesehen werden und gebe den Bürgern eine Möglichkeit und fordere Sie selbst auf, für Mülheim zu stimmen ("stimme für Mülheim") und nicht für eine Partei!" so der Kandidat Dirk Dregenus.
"Mit der Zweitstimme wählen wir die Partei, welche die allgemeinen Interessen im Landtag vertreten soll, mit der Erststimme wählen wir einen Kandidaten, der uns Mülheimer im Landtag eine Stimme geben soll. Ein Kandidat einer Partei hat auch die Interessen seiner Partei zu verfolgen. Mein Vorteil ist, ich kann die Interessen der Bürger direkt vertreten und habe keine Partei im Nacken."

Der Kandidierende hat bereits über 10.000 Flyer eigenhändig in Mülheim verteilt und scheint bei den Wählern gut anzukommen. "Viele Berichten mir von Ihrer Unzufriedenheit über die Politiker. Korruption, Lobbyismus und eine fehlende Verantwortung der Abgeordneten werden mir immer wieder genannt. Sie glauben schon lange nicht mehr den Wahl-Versprechungen der Parteien. Hier hole ich die Leute ab und höre Ihnen zu. Oft habe ich das Gefühl, dass Sie sich bei mir öffnen können und Probleme ansprechen, die Sie sonst für sich behalten." erläutert Dregenus. " Eine vernünftige Migrationspolitik wünschen sich viele und einen ehrlichen Umgang mit dem Klimawandel. Jedem sei bewusst, dass wir weg von den Fossilen Energieträgern müssen aber auch, dass wir den Klimawandel nicht ändern können. Aber keine Partei spricht über den Umgang mit dem Klimawandel und dessen Folgen mit denen wir leben müssen sondern appellieren verzweifelt an die Bürger, dass Sie Energie sparen müssen!"
Dirk Dregenus möchte den Bürgern zeigen, dass es sich lohnt sich politisch zu engagieren und selbst tätig zu werden. „Es ist schade, dass ich einer, von nur 16 parteilosen Kandidaten in NRW bin. Die Resignation über eine demokratische Wahl könnte nicht grösser sein. Einzelbewerber sind wichtig für die freie demokratische Vielfallt in unserem Land. Es ist nicht leicht, als Soldat und Familienvater privat Zeit zu finden, um für so eine Wahl zu kandidieren. Aber es ist wichtig. Ich möchte meinen Kindern ein Vorbild sein und Ihnen sagen, dass Demokratie wichtig ist und ich nicht nur in Uniform für unser Land kämpfe, sondern auch auf der politischen Ebene! Dafür müssen die Wähler ihr Kreuz auf dem Wahlzettel einfach ganz unten Links setzen.“ , bekräftigt Dirk Dregenus

Dirk Dregenus verteilt Flyer an der Ruhr und beantwortet dabei Fragen der Wähler
Für Dirk Dregenus darf die Politik der Einzelbewerber keine Einbahn-oder Stolperstrasse sein. Hier muss sich mehr tun für eine lebhafte Demokratie
Autor:

Dirk Dregenus aus Mülheim an der Ruhr

Webseite von Dirk Dregenus
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.