A40 erhält Manövrierspur zwischen Duisburg und Kaiserberg

Ab Sonntag muss auf der A40 zwischen den Autobahnkreuzen Duisburg und Kaiserberg mit Staus gerechnet werden.
  • Ab Sonntag muss auf der A40 zwischen den Autobahnkreuzen Duisburg und Kaiserberg mit Staus gerechnet werden.
  • Foto: Straßen.NRW
  • hochgeladen von Lokalkompass Mülheim

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens zwischen dem Autobahnkreuz Duisburg und dem Autobahnkreuz Kaiserberg (Fahrtrichtung Essen) und dem starken Übereckverkehr zur A3 (Köln, Hannover, Arnheim) ist es notwendig, die Verkehrsströme zu trennen.

Kaiserberg erhält Richtung Essen eigene Ausfahrt

Die im Autobahnkreuz liegende Ausfahrt Duisburg-Kaiserberg bekommt in Fahrtrichtung Essen durch eine Öffnung im Trennstreifen eine eigene Ausfahrt und wird dadurch vom Verkehrsstrom im Kreuz Kaiserberg abgetrennt.

Zwischen den Kreuzen Duisburg und Kaiserberg wird der Standstreifen zu einer weiteren Manövrierspur umgebaut, so dass der Querschnitt auf vier Spuren aufgeweitet wird. Im Zuge dieser Arbeiten werden die Entwässerung, die Schutzeinrichtungen, die Fahrbahndecke sowie die Verkehrszeichenträger grundlegend erneuert.

Verkehr wird Sonntag zweimal angehalten

Die Arbeiten werden in zwei Bauphasen durchgeführt. Die Verkehrssicherung für die Bauphase 1 wird von Freitag, 24., bis Sonntag, 26. Januar, in Tagesbaustellen am Freitag ab 9 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils ab 8 Uhr aufgebaut. Am Sonntag, 26. Januar, ist es zusätzlich notwendig, den Verkehr in Richtung Dortmund zweimal anzuhalten. Dies geschieht jeweils kurzzeitig gegen 9 und 11 Uhr, jeweils für circa fünf Minuten. In dieser Zeit werden die Querriegel der Verkehrszeichenträger demontiert und mittels Schwerlastkran herausgeschwenkt.

Ab Sonntag werden Fahrbahndecken erneuert

Ab Sonntagabend beginnt die Bauphase 1. Ab dann wird der Verkehr zweistreifig an der Baustelle vorbei geführt, eine Spur auf der Hauptfahrbahn, eine durch die Parallelfahrbahn. Auf den Fahrspuren zwei und drei wird die Fahrbahndecke erneuert und die Fundamente für die Verkehrszeichenbrücken im Mittelstreifen hergestellt. Das wird ungefähr zwei Wochen dauern.
Alle Arbeiten sollen spätestens Anfang April abgeschlossen sein.

Über den Beginn der zweiten Bauphase wird rechtzeitig informiert. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 1.6 Millionen Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen