ÖPNV-Streik
ADAC rät zum Umstieg aufs Fahrrad

Prof. dr. Roman Suthold rät am Streiktag das Fahrrad zu nutzen.
  • Prof. dr. Roman Suthold rät am Streiktag das Fahrrad zu nutzen.
  • Foto: ADAC Nordrhein/Christopher Köster
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Aufgrund des angekündigten Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr müssen Berufspendler in Nordrhein-Westfalen am Dienstag, 29. September, mit erheblichen Problemen auf dem Weg zur Arbeit rechnen. Prof. Dr. Roman Suthold, Mobilitätsexperte des ADAC Nordrhein, rät: „Wenn viele ÖPNV-Pendler in und um die NRW-Metropolen am Streiktag aufs Auto umsteigen, ist ein Verkehrschaos mit Staus und langen Wartezeiten vorprogrammiert. Wer nicht unbedingt zur Arbeit fahren muss, sollte deshalb besser einen Home-Office-Tag machen oder mobil arbeiten. Ansonsten raten wir dazu, zumindest die Stoßzeiten zu vermeiden und antizyklisch zu fahren. Für kürzere Strecken ist gerade im Stadtverkehr das Fahrrad eine gute Alternative zu Bus und Bahn und zum Auto. Radfahrer sind bei Entfernungen bis zu fünf Kilometern in der Stadt ohnehin meist schneller am Ziel als Autofahrer. Gegenüber dem ÖPNV hat das Fahrrad sogar bis zu einer Distanz von über neun Kilometern einen Zeitvorteil.“

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen