Bombenentschärfung im Mülheimer Hafengebiet
Evakuierung beginnt bereits um 17 Uhr - Bombe um 20.15 Uhr entschärft

4Bilder

Nachdem heute vormittag die Bestätigung kam, dass in der Neckarstraße auf Höhe der Firmenzentrale der Bäckerei Hemmerle eine Zehn-Zentner-Bombe liegt, hat die Stadt nun die genauen Details der Entschärfung bekanntgegeben. Die Evakuierung der roten Zone (500 Meter-Radius um den Fundort der Bombe) wird bereits um 17 Uhr beginnen. Die eigentliche Entschärfung ist für 19.30 Uhr geplant.

Um 17 Uhr sind alle Anwohner und Mitarbeiter der dort ansässigen Firmen aufgefordert, bis 18 Uhr das Sperrgebiet zu verlassen. "Anwohner gibt es in diesem Bereich nicht so viele, insgesamt wohnen 68 Menschen dort", erklärt Stadtsprecher Volker Wiebels. Wer nicht weiß, wo er unterkommen kann, sollte sich um 17 Uhr an der Haltestelle Moselstraße einfinden. Von dort aus bringt ein Shuttlebus die Anwohner ins Foyer der Stadthalle, wo eine Betreuungsstelle eingerichtet ist und sie die Entschärfung abwarten können.

Bis 18 Uhr soll die rote Zone menschenleer sein. Ab 18.30 Uhr gilt auch für die Anwohner der blauen Zone (1000-Meter-Radius rund um den Fundort), dass sie sich nicht mehr im Freien aufhalten dürfen. Ab da gilt das sogenannte Luftschutzverhalten: Man soll in seiner Wohnung bleiben, alle Fenster und Türen schließen und sich auch nicht in der Nähe von Fenstern oder Glastüren aufhalten.

Wenn jemand die Evakuierungszone nicht aus eigenen Kräften verlassen kann, der sollte unter der Telefonnummer 19202 anrufen, dann wird er mit einem Krankentransport zur Stadthalle gebracht.

Sirenen warnen

Damit die Bevölkerung gewarnt werden kann, werden wenige Minuten, bevor die eigentliche Bombenentschärfung beginnt, die drei Sirenen an den Standorten Burgstraße, Hafen und an der Feuerwehrwache mit einem einminütigen, auf- und abschwellenden Warnton heulen.  Nach der erfolgreichen Entschärfung hört man einen einmütigen, gleichbleibenden Warnton. Das bedeutet dann Entwarnung.

Update:

17 Uhr: Die Evakuierung der roten Zone hat pünktlich begonnen.
18.10 Uhr: Die rote Zone ist geschlossen, alles läuft planmäßig.
19.40 Uhr: Die Entschärfung beginnt.
20.25 Uhr: Entwarnung um 20.15 Uhr. Die Entschärfung hat etwas länger gedauert als üblich, da die Bombe ungünstig gelegen hat. Laut Stadtsprecher Volker Wiebels hat der Kampfmittelräumdienst die Bombe aber ohne Komplikationen unscharf gemacht

Laut Feuerwehr Mülheim haben übrigens die Sirenen im Bereich Weseler Straße, Zur Alten Dreherei und Burgstraße, die vor und nach der Entschärfung heulen sollten, nicht funktioniert. Es habe einen technischen Defekt in der Einzelsteuerung gegeben. Das Sirenensystem befindet sich momentan noch im Aufbau. Man will der Sache morgen sofort nachgehen.

So fahren Busse und Bahnen.
Wie sich die betroffenen Firmen darauf vorbereiten, lesen Sie hier.
Mehr zum Bombenfund gibt es hier.

Autor:

Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.