Landesweiter Streik im öffentlichen Dienst am 20. Oktober
Kitas werden auch bestreikt

Soziale Berufe möchten mehr finanzielle Anerkennung. (Symbolbild)
2Bilder
  • Soziale Berufe möchten mehr finanzielle Anerkennung. (Symbolbild)
  • Foto: Lokalkompass Bochum
  • hochgeladen von Heike Marie Westhofen

Keine guten Nachrichten für Eltern der Kita-Kinder: Ein großer Streiktag findet Morgen, 20. Oktober, landesweit und damit auch in Mülheim an der Ruhr statt. Der ver.di Landesbezirk NRW hat bereits am Freitag (16.10.2020) einen landesweiten Warnstreiktag im öffentlichen Dienst angekündigt. Dieser Warnstreik wird auch in Mülheim an der Ruhr und Oberhausen erhebliche Auswirkungen haben.

So ruft die Gewerkschaft ver.di, Bezirk Ruhr-West, die Beschäftigten der Stadtverwaltung Mülheim, einschließlich Kitas, der Sparkasse, der MEG, der Mülheimer Seniorendienste, der SEM sowie die Beschäftigten der Stadtverwaltung Oberhausen (einschl. Kitas), der Sparkasse, der OGM, der WBO, der GMVA, der ASO, der Agentur für Arbeit, und des Jobcenters zum Streik auf. 

Auch im Gesundheitsamt wird gestreikt

Der Streik im öffentlichen Dienst wird am morgigen Dienstag auch wiederum das Gesundheitsamt der Stadt Mülheim erreichen. Das teilte Stadtsprecher Volker Wiebels nach der heutigen Krisenstabssitzung mit. „Wir bedauern dies sehr, haben aber auch Verständnis für die Wahrnehmung des Streikrechts einiger Kolleginnen und Kollegen“, so Wiebels. Insbesondere Mitarbeitende, die aus anderen Verwaltungsbereichen zum Gesundheitsamt abgeordnet wurden, nehmen ihr Streikrecht war. „Im Gesundheitsamt wird daher morgen nur mit verminderter Kraft und Geschwindigkeit bearbeitet werden können. Die wichtigste Aufgabe wird höchste Priorität haben: nämlich das Verfolgen der Infektionsketten. Damit soll bekanntlich erreicht werden, dass sich das COVID Virus ungesteuert ausbreiten kann“, so der Stadtsprecher. „Sicher ist jetzt schon, dass Anfragen von Reisenden mit der geringsten Priorität bearbeitet werden“, kündigt Wiebels an. „Darauf sollten sich alle Beteiligten schon jetzt einstellen“.

Heute und morgen Streik im Nahverkehr

Die Beschäftigten der Ruhrbahn (Mülheim) sowie STOAG (Oberhausen) werden bereits am heutigen Montag zum Warnstreik in der Tarifauseinandersetzung im Nahverkehr NRW aufgerufen und werden sich dann am Dienstag ebenfalls am Warnstreik im öffentlichen Dienst beteiligen.

Warnstreik der MEG

Der Wertstoffhof an der Pilgerstraße bleibt am Dienstag ebenfalls geschlossen. Bei der Abfuhr der Abfalltonnen (Grüne, Braune, Gelbe und Blaue) sind Verzögerungen zu erwarten. Soweit die Leerung am Abfallabfuhrtag nicht erfolgt, bittet die MEG die Mülheimer Bürgerinnen und Bürger, die Abfalltonnen am Straßenrand stehen zu lassen. Die nicht geleerten Abfalltonnen werden dann bis Anfang der nächsten Woche geleert.  Auch das Schadstoffmobil wird aufgrund des Warnstreiks am Dienstag, den 20.10.2020 nicht in Selbeck am Standort Parkplatz Kirche stehen.
Die telefonische Erreichbarkeit der MEG kann eingeschränkt sein.

Eine Kundgebung findet Morgen früh, 9 Uhr,  auf dem Parkplatz der Stadthalle, Bergstraße, statt. Diese Kundgebung findet unter strikter Beachtung der Abstandsregelungen statt, dazu werden auf dem Platz im Vorfeld Markierungen angebracht. Ebenso ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes .

Soziale Berufe möchten mehr finanzielle Anerkennung. (Symbolbild)
Heute fährt kein Bus, keine Tram. Warnstreik von v.erdi.
Autor:

Heike Marie Westhofen aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen