Relaunch ginko-Homepage – moderner, aufgeräumter und „responsive“

Die neue Startseite der Homepage www.ginko-stiftung.de
3Bilder

Frisch und aufgeräumt zeigt sich die Homepage der ginko Stiftung für Prävention, www.ginko-stiftung.de, nach ihrem Relaunch.
Das neue Layout ist jetzt noch besser an verschiedene Bildschirmgrößen angepasst, so dass Besucher/innen auch von unterwegs einfach auf die bereitgestellten Informationen zugreifen können.
Neu ist die Startseite, die einen kurzen Überblick über das Angebot der ginko Stiftung für Präventi-on gibt und von wo man auf die Bereiche Stiftung, Landeskoordination, Mülheim und MOVE gelangt. An dieser bewährten Struktur haben wir festgehalten.
Die Inhalte der Seiten sind übersichtlich in zwei Spalten dargestellt – links Menü und Twitterbox, rechts die Informationen in Text und Bild.
In den unteren Bereich der Seiten – wie auch auf der Startseite – sind alle aktuellen Angebote, Programme und Kampagnen mit Logo und weiterführenden Links gewandert und zeigen das viel-fältige Angebot der Suchtvorbeugung in Nordrhein-Westfalen.

Neu strukturiert zeigt sich der Bereich „Landeskoordination NRW“ – hier stellen wir das System der Suchtprävention in NRW dar, geben einen Überblick über unsere Partner und Netzwerke, stellen unsere Leistungen dar und zeigen, welche Kampagnen und Programme in NRW durchgeführt wer-den.
Unter dem Menüpunkt „Fachinformationen“ ist nach wie vor das Lexikon der Süchte zu finden, Informationen zur Drogen- und Suchtpolitik in NRW, Studien und Berichte sowie theoretische Grundlagen zu Sucht und Suchtvorbeugung.
Unter dem Punkt „Service“ finden Besucher/innen Informationen zu PrevNet, unserer Mailingliste, Kulturtipps, Jobservice und Linklisten.
Infomaterial kann – wie gehabt – unter „Infomaterial“ bestellt oder herunterladen werden.
Unter „Kontakte“ stellt sich das Team der ginko Stiftung für Prävention vor, gibt es eine Anfahrts-beschreibung und eine Liste aller Fachkräfte für Suchtvorbeugung in NRW.
Termine zu Fortbildungen, Fachtagungen, Aktivitäten der Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ sowie der Landesinitiative „Leben ohne Qualm“ kann man sich nach Bereichen und Zielgruppen anzeigen lassen.

Neu überarbeitet sowohl in Optik und Technik präsentiert sich auch das Programm „Drugs and Brain“ (https://www.ginko-stiftung.de/drugsandbrain/default.aspx?M=16 ). Es zeigt in kurzen Animationen, wie Suchtmittel im Gehirn wirken und in den Stoffwechsel eingreifen. Dank neuer Technik funktioniert „Drugs and Brain“ nun auch am Smartphone.
Ebenso erhielt die Seite www.suchtvorbeugung.de ein neues Layout im „responsive design“. Hier findet man auf einen Blick Fachkräfte und Fachstellen für Suchtprävention in Nordrhein-Westfalen – zurzeit sind es 136 Prophylaxefachkräfte, die in Kreisen und Kommunen Aufgaben der Suchtprä-vention wahrnehmen und dort Ansprechpersonen für Anfragen und Beratung sind.

Autor:

Ruth Ndouop-Kalajian aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.