Olympiasieger übernimmt Thilo Stralkowski und Jo Schmitz neues Trainerduo beim HTC Uhlenhorst
Auf in Europas Spitze

Die beiden langjährigen Weggefährten Johannes Schmitz (li.) und Thilo Stralkowski bilden gemeinsam das Trainerteam des HTC Uhlenhorst. Die Vereinbarung mit dem Verein ist zunächst auf ein Jahr angelegt.
2Bilder
  • Die beiden langjährigen Weggefährten Johannes Schmitz (li.) und Thilo Stralkowski bilden gemeinsam das Trainerteam des HTC Uhlenhorst. Die Vereinbarung mit dem Verein ist zunächst auf ein Jahr angelegt.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Der HTC Uhlenhorst hatte ein Problem. Ein Trainerproblem. Wohl gemerkt, die Betonung liegt auf hatte!

Anfang des Jahres, kurz nach Beendigung der Hallensaison, und mitten in der Winterpause der Hockey-Bundesliga fanden Gespräche zwischen Erfolgstrainer Omar Schlingemann und den Verantwortlichen des HTC Uhlenhorst statt. Das Ergebnis ist bekannt. Es konnte keine Einigung erzielt werden und die Trennung war besiegelt.

Guter Rat war teuer und es wurden etliche Kandidaten abgeklopft. Alles vergeblich. Des einen Leid, des Anderen Glück: die Corona-Pandemie. Für den Flugkapitän Thilo Stralkowski kam die Pandemie zur Unzeit. „Es finden halt derzeit so gut wie keine Flüge statt. Statt in der Luft, sitze ich nun am Boden,“ meint Thilo mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Der Ausnahmespieler und langjährige Mannschaftskapitän der Uhlen war zur Untätigkeit verurteilt. Bis der Vorstand des HTCU auf ihn zukam. Da hat sich Thilo nicht lange bitten lassen. „Ich bin Uhlenhorster. Und wenn ich helfen kann, dann bin ich da.“ Nun also als Trainer. Gemeinsam mit dem bisherigen Co-Trainer Johannes „Jo“ Schmitz werden die beiden von der Seitenlinie dafür sorgen, dass die Mannschaft auf dem grünen Kunstrasen taktisch richtig eingestellt, topfit und hoch motiviert ist.

Von Trainern gelernt

Die Liste der Trainer, unter denen Thilo gespielt hat, umfasst einige Namen. „Von jedem habe ich etwas mit- und aufgenommen. Das versuche ich jetzt weiter zu geben.“ Jugendtrainer Jörn Eisenhuth „Habe ich viel zu verdanken.“ erinnert sich Thilo und fährt fort: „Ein besonders kameradschaftliches Verhältnis hatte ich allerdings zu Omar Schlingemann.“ Dieser meinte ja auch schon beim Abschiedsspiel von Thilo Stralkowski: „Er ist einer der Besten, die ich in meinem Leben trainieren durfte. Nicht nur als Spieler, sondern auch als Mensch und Kapitän.“

Johannes Schmitz ist bereits seit 2015 als Trainer an der Seitenlinie tätig. Früh fühlte er sich zum Trainerjob hingezogen. Zunächst war er im Jugendbereich mit seinem Mentor Arndt Herzbruch tätig. Und seit 2017 bei den Senioren. Omar Schlingemann holte ihn in sein Team. Beide Trainer Herzbruch und Schlingemann sind voll des Lobes über Jo. „Ein feiner Kerl,“ meint Herzbruch und Schlingemann hebt die fachlichen Kenntnisse heraus: „Schon jetzt sehr weit in taktischen und technischen Dingen.“ Außerdem ist Jo sehr selbstbewusst und erfolgsorientiert. „Wir gehören in der Offensive schon jetzt zu den Besten. In Deutschland, aber auch in Europa. Die Defensive muss gestärkt werden, damit wir wieder ganz oben in Europa landen.“ Das ist ja mal eine Ansage! Daran werden die Beiden arbeiten, aber auch gemessen werden. Thilo ergänzt: „Wir müssen versuchen viel Ballbesitz zu haben. Wollen cleveres Hockey spielen und sollten tunlichst dumme Ballverluste vermeiden, dann wird der Weg nach oben zeigen.“

Super Standing

Auf dem Weg in Europas Spitze darf das Trainerduo auf die Unterstützung des Teams rechnen. Tobias Matania, Nachfolger von Thilo als Mannschaftskapitän findet klare Worte zu der Entscheidung des Vereins: „Wir sind als Mannschaft vor der Entscheidung eingebunden gewesen. Das Team unterstützt die Entscheidung und wir sind dankbar, dass Thilo in dieser schwierigen Situation wieder mal seine Liebe und Treue zu den Uhlen zeigt.“ Auch glaubt er, dass Thilo und Jo erfolgreich als Trainer sein werden. „Er hat eine klare Ansprache. Ehrlichkeit und Vertrautheit zeichnet ihn aus. Dazu kommt sein außerordentliches Standing.“
Jo Schmitz und Thilo Stralkowski kennen sich seit Kindesbeinen. Beide durchliefen gemeinsam die Jugendteams des HTCU. Gemeinsam spielten sie in der Bundesliga. Und gemeinsam gehörten sie dem Team an, welches 2018 nach langer, langer titelloser Zeit, Deutscher Feldhockey Meister wurde. Allerdings waren sie da schon in unterschiedlicher Mission unterwegs. Während Thilo als Leitwolf und Mannschaftskapitän das Team auf dem Feld führte, war Jo da schon als Trainer an der Seite von Omar Schlingemann tätig. Mit dem Training geht es ab dem 6. August wieder los. Der Re-Start der Hockey-Bundesliga ist für den 5. September geplant.

Die beiden langjährigen Weggefährten Johannes Schmitz (li.) und Thilo Stralkowski bilden gemeinsam das Trainerteam des HTC Uhlenhorst. Die Vereinbarung mit dem Verein ist zunächst auf ein Jahr angelegt.
Nachfolger von Thilo Stralkowski als Mannschaftskapitän und verlängerter Arm des Trainerduos auf dem Feld ist Tobias Matania
Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen