Euro-Hockey-League in Eindhoven mit dem HTC Uhlenhorst
Bittere Enttäuschung

Mit zwei Toren war Timm Herzbruch im ersten EHL-Spiel erfolgreich.
4Bilder
  • Mit zwei Toren war Timm Herzbruch im ersten EHL-Spiel erfolgreich.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Der HTC Uhlenhorst bleibt nur Deutscher Meister. Der Traum vom europäischen Titel musste jäh abgehakt werden.
Über Ostern trat das Team von Omar Schlingemann im niederländischen Eindhoven zum Kampf um den Euro Hockey League (EHL) Titel an. In der Runde der letzten 16 Teams mussten die Uhlen gleich einen dicken Brocken aus dem Weg räumen. Gastgeber HC Oranje-Rood wurde knapp mit 3:2 besiegt. Jan Schiffer und Timm Herzbruch (2 Tore) waren die Torschützen, die den Einzug ins Viertelfinale ebneten.
Da kam es zum innerdeutschen Vergleich mit dem Mannheimer HC. Das Spiel stand unter keinen guten Vorzeichen. Benedikt Fürk und Kapitän Tobias Matania konnten verletzungsbedingt nicht eingesetzt werden. Den 2:0-Vorsprung der Mannheimer egalisierte Lukas Windfeder. Doch kurz vor der Pause das 3:2 für Mannheim. Wieder schaffte Windfeder den Ausgleich. Dies gelang ihm dann auch noch zum 4:4-Endstand. Überragend also seine vier Treffer. Allein es sollte nur zum Shootout reichen. Da unterlagen die Uhlen mit 2:4. Co-Trainer Jo Schmitz meinte nach dem Match: „Das man am Ende eines solchen Spieles mit leeren Händen dasteht und nach Hause fahren muss ist natürlich sehr bitter für die Jungs. Die Jungs haben das super gemacht, alles reingeworfen und kamen nach jedem Gegentreffer zurück. Die Ecken von Lukas waren an diesem Tag Weltklasse. Das Glück beim Penalty Shoutout war leider nicht auf unserer Seite.“
Sieger Mannheimer HC erlitt dann das gleiche Schicksal wie Uhlen. Im Viertelfinale unterlagen sie im Shootout den Waterloo Ducks aus Belgien.
Rot-Weiss Köln erreichte als letzter deutscher Vertreter durch einen 3:1-Sieg im Halbfinale über Real Polo Barcelona das Finale gegen eben die Belgier. Mit 0:4 holten sich die Waterloo Ducks aus Belgien den EHL-Titel.
Weiter geht es jetzt in Richtung Deutsche Meisterschaft für die Uhlen am Samstag, 4. Mai müssen sie EHL-Vizemeister Rot-Weiss Köln antreten Das Spiel beginnt um 14 Uhr. Sonntag, 5. Mai spielen die Uhlen zu Hause gegen vermutlichen Absteiger Düsseldorfer HC. Die Begegnung im Waldstadion wird um 14.30 Uhr angepfiffen.

Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen