Couragierte Vorstellung des 1. BV Mülheim zum Auftakt - Erstliganeuling konnte trotz Niederlage begeistern

Keine Angst vor großen Namen: Steffen Hohenberg (1. BV Mülheim) / Foto: W. Brodowski
5Bilder
  • Keine Angst vor großen Namen: Steffen Hohenberg (1. BV Mülheim) / Foto: W. Brodowski
  • hochgeladen von Wim Kölsch
Wo: RWE-Sporthalle, An den Sportstätten 6, 45468 Mülheim an der Ruhr auf Karte anzeigen

Das macht Lust auf mehr. Obwohl es am Ende für den 1. BV Mülheim die erwartet klare Niederlage gegen die SG EBT Berlin gab, zwang der Erst- liganeuling den amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister gleich drei Mal in die Verlängerung. Dem 40-jährigen Dharma Gunawi gelang von den 130 Zuschauern in der RWE-Sporthalle mit seinem klaren 21:17 und 21:11-Sieg über den finnischen WM-Teilnehmer Eetu Heino sogar der Ehrenpunkt.

Wahrscheinlich noch höher einzuschätzen war die Vorstellung von Alexander Roovers im 1. Herreneinzel. Ihm gelang das Kunststück, dem malaysischen Topspieler Choong Hann Wong, Vizeweltmeister von 2003, bei seiner 9:21, 21:15 und 14:21-Niederlage einen Satz abzunehmen.

Ebenso hervorragend aber die Leistung der BVM-Damen. Neuzugang Jeanine Cicognini hielte im Einzel gegen Juliane Schenk, die WM-Bronzemedaillengewinnerin von 2011, sehr gut mit. Am Ende unterlag die Schweizerin der aktuellen Weltranglisten-Neunten mit 16:21 und 14:21. Zusammen mit Johanna Goliszewski konnte sie auch im Doppel beim 15:21, 21:16 und 16:21 gegen Schenk/Karoliine Hoim begeistern.

Für eine Überraschung hätten fast Gunawi/Goliszewski gesorgt. Robert Blair, Vizeweltmeister 2008 im Doppel und diesjähriger Titelträger bei den Yonex German Open im Mixed, und seine Partnerin Hoim hatten gegen das Mülheimer Paar mehr Mühe als erwartet. Am Ende konnten sie sich nur knapp mit 19:21, 21:11 und 21:17 durchsetzen.

Bereits zum Auftakt im Herrendoppel hatten Steffen Hohenberg - aus dem Oberligateam des 1. BV Mülheim - und Alexander Roovers bei ihrem 15:21 und 15:21 gegen die beiden Weltklassespieler Blair/Wong wenig Scheu vor großen Namen gezeigt.

„Ein toller Teamspirit“, zeigte sich Johanna Goliszewski nach Spielende mehr als zufrieden, und verabschiedete sich mit ihrer Mannschaft Richtung Bayern. Dort steht heute um 14 Uhr in der Luitpoldhalle die Partie beim PTSV Rosenheim an, der gestern mit 4:2 über den TV Refrath siegreich blieb.

1. BV Mülheim – SG EBT Berlin 1 : 5

HD: Steffen Hohenberg/Alexander Roovers – Robert Blair/Choong Hann Wong 15:21, 15:21
DD: Jeanine Cicognini/Johanna Goliszewski – Karoliine Hoim/Juliane Schenk 15:21, 21:16, 16:21
2. HE: Dharma Gunawi – Eetu Heino 21:17, 21:11
DE: Jeanine Cicognini - Juliane Schenk 16:21, 14:21
MX: Dharma Gunawi/Johanna Goliszewski – Robert Blair/Karoliine Hoim 21:19, 11:21, 17:21
1. HE: Alexander Roovers – Choong Hann Wong 9:21, 21:15, 14:21

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen