Das Finale um die Deutsche Meisterschaft winkt - Der 1. BV Mülheim nimmt einen erneuten Anlauf

Gleich drei Matchbälle zum vorzeitigen Erreichen des Endspiels um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft hat der 1. BV Mülheim durch die drei Niederlagen zum Abschluss der Meisterschaftsrunde vergeben.

Als Tabellenzweiter kann der 13-fache Deutsche Serienmeister der Jahre 1968 bis 1980 jedoch mit einem Sieg im Play-off gegen den Ligadritten, den 1. BC Beuel, noch sein großes Ziel erreichen und am 11. Mai beim SC Union Lüdinghausen um den Titel kämpfen.

Die Vorzeichen für das Halbfinale gegen die Bonner am kommenden Donnerstag, dem 1. Mai, unterscheiden sich eigentlich nur in einem Punkt zur Partie des vorletzten Spieltages, als das Team von Coach Boris Reichel mit 2:4 den Court verließ: der 1. BV Mülheim hat Heimrecht. Trotzdem wollen sich knapp 100 Anhänger des 1. BC Beuel auf den Weg in RWE-Sporthalle machen, um ihre Mannschaft ins Finale zu peitschen. Mindestens 200 Mülheimer Fans werden aber hoffentlich dafür sorgen, dass dieses entscheidende Match auch lautstärkemäßig zum einem echten Heimspiel des 1. BVM wird!

Beide Mannschaften können in fast identischer Aufstellung wie Anfang April in der Erwin-Kranz-Halle auflaufen. Während die Ruhrstädter in Bestbesetzung antreten werden, müssen die Rheinländer erneut auf den Malaysier Beng Chan Kwong und die englische Nationalspielerin Lauren Smith verzichten. Dafür steht bei ihnen Nachwuchshoffnung Luise Heim wieder im Aufgebot.

Die Herreneinzel haben die Gäste sicherlich erneut auf ihrem Punktezettel fest notiert, denn mit Marc Zwiebler, dem Europameister von 2012, und dem starken Niederländer Erik Meijs an Position zwei hängen die Trauben für Dmytro Zavadsky und Alexander Roovers im Trikot des 1. BV Mülheim wahrscheinlich erneut zu hoch. Die Entscheidung wird daher vermutlich in den Doppeldisziplinen und dem Dameneinzel fallen müssen. Im Damen- und im Herrendoppel haben die Mülheimer noch eine Rechnung offen. Diese Spiele gingen nämlich ebenfalls verloren. Gut möglich, dass am Ende sogar die Sätze oder Punkte um den Einzug in das Meisterschaftsfinale ausschlaggebend sein könnten. Spannung ist also garantiert!

Einlass in die RWE-Sporthalle ist ab 16:30 Uhr; der Aufschlag erfolgt um 18 Uhr. Der Preis an der Tageskasse beträgt 8 Euro. Ermäßigte Karten (Vereinsmitglieder, Rentner, Schwerbehinderte, Studenten, Arbeitslose gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises) kosten 6 Euro. Kinder unter 13 Jahren haben freien Eintritt.

1. Bundesliga – Play-off

1. BV Mülheim – 1. BC Beuel 01.05.14 // 18 Uhr // RWE-Sporthalle, An den Sportstätten, 45468 Mülheim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen