Die Zweitbesten im Westen!

2Bilder
Wo: innogy Sporthalle, An den Sportstätten 6, 45468 Mülheim an der Ruhr auf Karte anzeigen

Am Samstag, dem 07.07.2018 fanden die Finale der diesjährigen NRW-Meisterschaften der Elite im olympischen Boxen statt und ein langer Qualifikationsweg der von den Nordrheinmeisterschaften über die Niederrheinmeisterschaften führte nahm sein Ende.

Ausgerichtet wurden sie durch den Boxring Hilden in der Sportwerke Arenea Hilden, welcher wieder einmal mehr als Gastgeber eine richtig gute Plattform für dieses Event bot.

Für diese Finalrunde hatten sich seitens des BC Mülheim-Dümpten e.V. Sadik Kirkyasaroglu, im Superschwergewicht, und Hadi Nasef, im Halbschwergewicht, qualifziert.

Als erster Dümptener an diesem Tag musste Sadik Kirkyasaroglu in den Ring, er traf auf Filip Czamber vom SC Colonia Köln.

Von Gongschlag zu ersten Runde an sah man beiden Kontrahenten an, dass sie sich die NRW-Krone aufsetzen wollten und nicht gewillt waren den Ring als Verlierer zu verlassen.

Der Kölner kam jedoch besser in den Kampf und konnte seinen Jab etablieren und aus der Distanz punkten. Sadik hingegen versuchte die Reichweitenvorteile seines Kontrahenten zu überbrücken um in der nahen Distanz zum Zuge zu gelangen.

Es war insgesamt ein guter Kampf beider Athleten, bei dem der Kölner letztendlich immer eine Hand mehr im Ziel hatte als der Dümptener, der jedoch zu keinem Zeitpunkt aufsteckte, jedoch seine Niederlage nicht verhindern konnte. Dieser ging zu Recht in die Kölner Ecke.

Letztendlich musste sich Sadik mit Silber begnügen und zeigte, nach mehrjähriger Ringabstinenz, in diesem Jahr über die gesamten Meisterschaften hinweg eine sehr gute und stabile Leistung.

Nächster Dümptener war Hadi Nasef und sein Kontrahent kam mit Jason Quansah ebenfalls von der SC Colonia Köln, der auch schon auf einige Landestitel zurückgreifen kann und mehrfach an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen konnte.

Das Gefecht verlief insgesamt ein wenig hitziger und der Kölner konnte in der ersten Runde Wirkungstreffer landen, während der Dümptener mit der besseren Technik aufwarten konnte.

In der zweiten Runde übernahm Hadi das Kommando und domnierte diese Runde, die von beiden Athleten nach hinten hinaus dann unsauberer wurde.

Kurz vor Ende der zweiten Runde, die der Dümptener für sich entscheiden konnte, legte sich der Kölner im Clinch über die Schulter des Dümpteners, der diese Situation nicht ganz sportlich „bereinigte“.

Für diese Aktion wurde er dann vom amtierenden Ringrichter disqualifiziert, vielleicht hätte eine Verwarnung auch gereicht.

Es war damit das zweite Silber an diesem Tag!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen