Erfolgreich in Münster!

Das Team in Münster: René Eckrmann, Murat Simsek, Mohammed Haimami, Frank Nierhaus
4Bilder
  • Das Team in Münster: René Eckrmann, Murat Simsek, Mohammed Haimami, Frank Nierhaus
  • hochgeladen von Frank Nierhaus

Am letzten Samstag, dem 17.11.2018 zog es den BC Mülheim-Dümpten in die Stadtwerke-Arena nach Münster, denn hier veranstaltete der BC 23 Münster die Golden Gloves of Münster.

Sah es noch am Anfang der Woche nach Vollbeschäftigung aus, 9 Athleten sollten dort seitens der Dümptener starten, wurde diese kleine Staffel von Tag zu Tag dezimiert, hüben wie drüben fielen Athleten der Grippewelle zum Opfer, so dass letztendlich mit Mohammed Haimami und Chris Marco Eloundou nur zwei Athleten in Münster in den Ring stiegen.

Für diese lohnte es sich dann aber.

Die Stadtwerke-Arena war mal vom Ambiente her was besonderes und sie war bis an die Decke gefüllt, man konnte sehen, dass der Boxsport in Münster lebt und großen Zuspruch erhält.

11 Kämpfe standen auf der Fightcard und diese hatten es echt in sich und man sah Sport vom Feinsten.

An diesem Tag eröffnete Mohammed Haimami das sportliche Geschehen, sein Gegner, im Halbweltergewicht der Jugend, war kein anderer als der erfahrene Hidayet Ünal vom Boxzentrum Münster, der natürlich bei seinem Heimspiel stark angefeuert wurde.

Mohammed, merkte man nur mehr seine fast zweijährige Ringabstinenz nicht mehr an und auch, dass sein Kontrahent bereits die Deutsche Meisterschaft gewinnen und nahezu mehr als doppelt so viele Kämpfe wie er nachweisen konnte, beeindruckte ihm nicht.

Mit Gongschlag zu ersten Runde bewegte er sich in guter Distanz und konnte seinen linken Jab etablieren. Er versuchte den Kampf aus der Ringmitte zu bestreiten und spielte seine Reichweitenvorteile aus.

Beide Athleten gingen ein hohes Tempo, was sie auch zur Freude der Zuschauer drei Runden lang halten konnten. Der Münsteraner versuchte stets die Distanz zu überbrücken und trug gezielte Angriffe vor.

Mohammed agierte mit einem sicheren Auge und konnte über Kombination seiner Geraden entsprechend punkten.

Beide Athleten wurden mit großem Zuspruch aus dem Ring von den fairen Zuschauern entlassen.

Dann stieg Chris Marco Eloundou durch das Seilgeviert, auf ihn wartete im Weltergewicht der Jugend der aktuelle NRW-Meister Aram Abrahamyan von Deusen DAM.

Marco war an diesem Tag einfach zu stark aufgelegt für seinen Kontrahenten. Mit klugen Meidbewegungen und schnellen Händen konterte er nahezu jede Aktion seines Gegenübers.

Immer wieder fanden seine Hände, aus beweglichen Aktion heraus, das Ziel und er erstickte die Angriffsversuche des Deuseners im Keim.

Dieser wollte sich mit der drohenden Niederlage in keinem Fall zufrieden geben und versuchte permanent Druck auszuüben, so dass die gesamte Halle wirklich einen klasse Kampf geboten bekam.

Letztendlich boxte Marco aber einfach zu clever an diesem Tag, auf schnellen Beinen und mit gutem Auge traf er, wurde nicht getroffen und sicherte sich so alle drei Runden.

Mit großem Beifall wurden dann beide Athleten aus dem Ring entlassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen