Finale verwehrt!

Nachdem sich der Dümptener Morad Möllenbeck am Mittwoch, dem 20.06.2018, in Köln in seinem Viertelfinale durchsetzen konnte, kam es ein paar Tage später für ihn zum erwarteten Showdown.

Bereits am Samstag, dem 23.06.2018, standen die Halbfinale der diesjährigen NRW-Meisterschaften im olympischen Boxen an und hier traf er auf Younes Zarraa von der SG Kaarst, der am Olympiastützpunkt Rheinland in Köln trainiert und per Freilos ins Halbfinale kam.

Damit kam es gleichzeitig auch zu einer Neuauflage des letztjährigen Finale der NRW-Meisterschaften im Leichtgewicht, denn damals standen sich beide Kontrahenten auch gegenüber.

Es war klar, dass sich hier ein enger Kampf auf Augenhöhe anbahnen würde, denn der Kaarster gehört zur Nationalmannschaft, hat bereits zwei Deutsche Meistertitel gewinnen können und startete in der abgelaufenen Saison für den Nordhäuser SV in der Bundesliga.

In der ersten Runde fand der Dümptener noch nicht den richtigen Abstand und ließ sich von seinen Kontrahenten unnötig in den Nahkampf ziehen und versuchte mit harten Händen Wirkungstreffer zu setzen, vernachlässigte dabei die Deckung und musste diese Runde abgeben.

Aber mit Beginn der zweiten Runde war Morad da, gewohnt auf schnellen Beinen unterwegs etablierte er seinen Jab und könnte immer wieder durch schnelle Gerade der Führungs- und der Schlaghand saubere Treffer setzen. er bestimmte den Kampf aus einer stabilen Deckung heraus, so dass er kaum Treffer zuließ.

In der dritten Runde erhöhte Morad das Tempo noch mal, setzte vermehrt gute Treffer und es zeichnete sich auch kein anderes Bild ab wie in der zweiten Runde, wobei sein Kontrahent unsauberer wurde und mehrfach durch den amtierenden Ringrichter ermahnt wurde.

Nach zwei gewonnenen und einer verlorenen Runde sollte damit das Ticket für das Finale am 07.07.2018 eigentlich gelöst sein, doch die Punktrichter gaben den Kampf in die andere Ecke, sehr zum Missfallen und Unverständnis der Zuschauer, die das Ergebnis mit Pfiffen quittierten und den Dümptener mit großen Beifall aus dem Ring entließen.

Der Sportwart NRW, der den Kampfverlauf genauso wie die Dümptener Ecke (und die Zuschauer) sah, stellte nach dem Kampf Morad die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften aufgrund seiner Leistung in Aussicht.

Somit ist der BC Mülheim-Dümpten e.V. am kommenden Samstag, dem 07.07.2018, bei den Finalkämpfen der NRW-Meisterschaften in Hilden mit zwei Athleten vertreten, denn Hadi Nasef und Sadik Kirkyasaroglu konnten sich in ihren Gewichtsklassen entsprechend qualifizieren.

Autor:

Frank Nierhaus aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.