Badminton
Grün-Weiß gewinnt in Wesel 6:2

Alexander und Vasily Kuznetsov waren eine Bank
  • Alexander und Vasily Kuznetsov waren eine Bank
  • Foto: Grün-Weiß Mülheim
  • hochgeladen von Thomas Hemmelmann

Tabellenführung verteidigt
Die grünweiße Erstvertretung fuhr als Tabellenführer am vergangenen Samstag zum Tabellenletzten Rot-Weiß Wesel. Auf dem Papier eine klare Sache. GW-Coach Vasily Kuznetsov machte sich dennoch vor dem Spiel so seine Gedanken, musste er doch gleich auf zwei Leistungsträger - Laura Wich und Malik Bourakkadi - verzichten. Dazu kennt er Rot-Weiß Wesel gut. Er hat dort selbst gespielt und die Mannschaft kann sich noch aus eigener Kraft aus der Abstiegszone befreien. So stellte er wieder einmal die Doppel um und schwor die Mannschaft auf kampfbetonte Spiele ein.

Es wurden kampfbetonte Spiele …
Das erste Herrendoppel gewannen Boi Roluf Schröder und Leander Adam – nachdem es im ersten Satz nicht gut ausgesehen hatte – gegen Yannic Wenk und Hasan Molla knapp mit 21:18, 15:21 und 19:21.

Mia Cammertoni und Lea-Lyn Stremlau mussten im ersten Satz gegen Silke Becker und Diane Lakermann in die Verlängerung, fassten dann aber Tritt und gewannen in zwei Sätzen (20:22, 17:21).

Im ersten Herreneinzel gegen den Lokalmatadoren Jonas Kaiser gab Boi Roluf Schröder alles, gewann den ersten Satz mit 23:25, gab den zweiten mit 21:17 ab und verlor am Ende unglücklich mit 26:24. Enger geht es kaum.

Auch Mia Cammertoni verlor das Dameinzel gegen Silke Becker in zwei langen Sätzen sehr knapp mit 21:19 und 25:23.

Leander Adam verlor gegen Hasan Molla den ersten Satz mit 21:12, drehte jedoch dann auf und gewann die beiden folgenden Sätze mit 16:21 und 12:21.

Weniger nervenaufreibend machten es zum Glück die Kuznetsov-Brüder.
Vasily Kuznetsov ließ im 2. Herrendoppel mit seinem Bruder Alexander nichts anbrennen. Die beiden gewannen gegen Jonas Kaiser/Tobias Göbeler mit 16:21 und 12:21.

Alexander Kuznetsov legte nach und besiegte Tobias Göbeler mit 14:21 und 7:21.

Den dann doch deutlichen 6:2 Endstand erspielten Vasily Kuznetsov mit Lea-Lyn Stremlau gegen Yannic Wenk und Diane Lakermann mit 15:21 und 9:21.

Mit diesem Ergebnis bleibt Grün-Weiß Mülheim an der Tabellenspitze, Verfolger Lüdinghausen bleibt den Grün-Weißen jedoch mit nur zwei Punkten Rückstand weiterhin im Nacken.

mehr: hier

Autor:

Thomas Hemmelmann aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen