Badminton
Grün-Weiß Mülheim im Turniermodus

Steffen Becker, Lea-Lyn Stremlau und Vasily Kuznetsov zeigten Höchstleistungen am Netz.
4Bilder
  • Steffen Becker, Lea-Lyn Stremlau und Vasily Kuznetsov zeigten Höchstleistungen am Netz.
  • Foto: Stremlau
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Kaum war die Saison beendet, da standen am vergangenen Wochenende bereits wieder wichtige Turniere für ambitionierte Badmintonspieler an.

Ranglistenturnier in Solingen

Der Ausrichterverein Blau Weiß Solingen rief zum 1. DBV Ranglistenturnier O 19. In der Mixeddisziplin gingen hier Vasily Kuznetsov und Lea-Lyn Stremlau aus der Oberligamannschaft des VfB Grün-Weiß Mülheim an den Start. In einem Turnierverlauf der durch Dreisatzspiele gekennzeichnet war, konnte das Mülheimer Paar Konkurrenten von Berlin bis Bayern ausschalten. Im Finale standen sie jedoch Aaron Sonnenschein und Leona Michalski vom „Nachbarverein“, der Spvgg. Sterkrade-Nord, gegenüber. Hier reichte die Kraft nicht mehr für den Gesamtsieg, den sich Sonnenschein/Michalski mit 21:17 und 21:19 sicherten.

Mit Steffen Becker (BW Solingen) versuchte sich Vasily Kuznetsov auch im Herrendoppel. Das Zusammenspiel der Beiden funktionierte ausgezeichnet und so konnte sich das ungesetzte Doppel völlig unerwartet bis ins Finale kämpfen. Hier trafen sie auf Peter Lang und Tobias Wadenka (FB Dortelweil/TSV Neuhausen). Letztere konnten das Finale, das über drei Sätze ging, für sich entscheiden (21:17, 11:21, 21:15).

Young Masters in Leverkusen

Die offenen Leverkusener Stadtmeisterschaften für Schüler und Jugend lockten junge Badmintoncracks aus dem ganzen Land, wurden dort doch wichtige Punkte der Young Masters Serie vergeben. Die erst sieben Jahre alte Leni Klara Bonnemann spielte sich mit drei Zweisatzsiegen ins Endspiel, wo sie auf Laura Brach (1. BV Mülheim) traf. Nach 28 Minuten, in zwei Sätzen (21:15, 21:14), konnte Bonnemann das Finale für sich entscheiden und einen weiteren Turniersieg der Young Masters Serie einfahren, womit sie hier weiter in der Gesamtwertung führt.

Im Mädcheneinzel U17 versuchte Anna Katharina Bonnemann, es ihrer jüngeren Schwester gleich zu tun. Auch sie spielte sich bis ins Finale und traf dort auf ihre Vereinskameradin Marlene Krauthausen. Mit 21:17 und 21:17 konnte Krauthausen jedoch gewinnen und sich den Turniersieg sichern.
Gemeinsam versuchten Marlene Krauthausen/Anna Katharina Bonnemann sich auch im Mädchendoppel U17 und marschierten ebenfalls bis ins Finale. Hier trafen sie auf Lisa Stürmann/Amelie Thull vom ausrichtenden Verein Bergfried Leverkusen. Nach zwei Sätzen (18:21, 21:18) ging es in den Entscheidungssatz, den die Leverkusenerinnen deutlich mit 21:12 gewannen.

Einen weiteren zweiten Platz für den VfB Grün-Weiß Mülheim holte im Mädcheneinzel U 10 Dana Arnold, die sich ungesetzt bis ins Finale gespielt hatte. Hier unterlag sie der an zwei gesetzten Julika Block (Union Lüdinghausen) mit 21:15 und 21:17.

PSV Jugendpokal in Gelsenkirchen

Hier startete Ben Oberpichler im Jungeneinzel U 19 von Setzplatz eins ins Turnier und spielte sich bis ins Finale. Gegen den an zwei gesetzten Sven Böttcher (MTV Dinslaken) wurde es dann noch einmal eng. Mit 22:20 und 21:15 konnte sich Oberpichler schließlich durchsetzen und den Pokal mit nach Hause nehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen