Badminton
Grün-Weiß Mülheim macht Aufstieg in die Oberliga frühzeitig klar

Vasily Kuznetsov fokussiert seine Mannschaft vor dem Aufstiegsspiel
4Bilder
  • Vasily Kuznetsov fokussiert seine Mannschaft vor dem Aufstiegsspiel
  • Foto: Foto: Grün-Weiß Mülheim
  • hochgeladen von Thomas Hemmelmann

Entscheidung bereits am drittletzten Spieltag
VfB Grün-Weiß steigt mit der ersten Mannschaft vorzeitig in die Oberliga auf
Mit einem Sieg am vergangenen Samstag in Recklinghausen (9. Februar) war für den VfB Grün-Weiß Mülheim der Aufstieg in die Oberliga bereits frühzeitig möglich. Der Weg dorthin sollte jedoch noch einmal eine Zitterpartie werden. Weil Adam Bogacz nicht eingesetzt werden konnte und Pawel Pradzinski noch aufgrund einer Schulterverletzung aus dem letzten Heimspiel nicht wieder ganz fit war, fuhren gleich vier Reservespieler der zweiten Mannschaft mit nach Recklinghausen.

Guter Start in die Doppel
Aus diesem Pool zum Einsatz kam zunächst Philipp Hemmelmann, der mit Pawel Pradzinski gegen Andy Tran/Joshua Borowycz über drei Sätze gehen musste. In einem packenden Match konnten sich die beiden Mülheimer mit 17:21, 21:18 und 12:21 am Ende doch deutlich durchsetzen. Ein Spielpunkt, der an diesem Abend noch wichtig werden sollte.
Vasily Kuznetsov und Janik Lange hatten im ersten Herrendoppel gegen die Recklinghäuser Jackie Tran/Mark Stamm keine großen Probleme und gewannen klar in zwei Sätzen mit 13:21 und 17:21.
Das grün-weiße Damendoppel Lea-Lyn Stremlau und Svenja Meier legte nach und holte den dritten Zähler mit 19:21 und 18:21.

Die Einzel konnten nicht punkten
Im dritten Herreneinzel kam Oskar Wong für Grün-Weiß zum Einsatz. Erwartungsgemäß ging dieses Match deutlich mit 21:8 und 21:12 an Andy Tran vom Gastgeber BC Recklinghausen.
Als jedoch Janik Lange in drei Sätzen (13:21, 21:13, 21:8) Mark Stamm und Svenja Meier in zwei Sätzen Anke Sendt mit 21:16 und 21:16 unterlagen, stand es plötzlich 3:3 nach Spielpunkten.

Zitterpartie
Nun lag es am leicht lädierten Pawel Pradzinski, im ersten Herreneinzel gegen Jackie Tran zumindest das Unentschieden zu sichern und: Die Schulter hielt. Das Ergebnis (12:21, 12:21) zeigt aber, dass Pradzinski sich gegen Jackie Tran auf keinen Fall auf ein weiteres Dreisatzmatch einlassen wollte.
Das favorisierte grün-weiße Mixed Vasily Kuznetsov/Lea-Lyn Stremlau sollte nun auch den letzten erforderlichen Punkt für den Aufstieg einfahren. Der erste Satz ging mit 11:21 deutlich an die Mülheimer. Die mitgereiste grün-weiße Fangemeinde schaltete schon auf Partymodus, als die Gastgeber Joshua Borowycz/Julia Hardick im zweiten Satz auf einmal mit 21:20 die Führung übernahmen. Die Nerven lagen blank, jedoch nicht beim Mülheimer Mixed. Mit ruhig herausgespielten Bällen drehten die beiden den Satz wieder zum 22:24 Satzgewinn.

Meilenstein für Grün-Weiß
Dies bedeutete den vorzeitigen Aufstieg in die Oberliga – zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte des VfB Grün-Weiß Mülheim.
„Ich bin heute durch ein Wechselbad der Gefühle gegangen,“ so der mitgereiste VfB-Grün-Weiß-Vorsitzende Sven Anstötz „und es ist ja noch nicht zu Ende. Unsere nächsten beiden Mannschaften haben es in der Hand, ebenfalls noch aufzusteigen. Bei uns werden gerade Träume wahr“. Gefeiert wurde übrigens noch nicht, weil am nächsten Morgen direkt ein Heimspiel gegen den TV Emsdetten anstand.

Der Traum geht weiter
Aktuell sind die ersten drei Mannschaften des VfB Grün-Weiß in ihrer Liga jeweils weiterhin Tabellenführer. In der Bezirksliga steht Grün-Weiß II mit zwei Punkten Vorsprung vor dem Verfolger aus Bocholt an der Tabellenspitze. Grün-Weiß III führt in der Bezirksklasse mit einem Zähler Vorsprung vor dem Verfolger aus Huckingen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen