Hockey-Bundesliga mit dem HTC Uhlenhorst
Im Waldstadion gibt’s Berliner

Traf für die Damen des HTC Uhlenhorst: Luca Scheuten.
2Bilder
  • Traf für die Damen des HTC Uhlenhorst: Luca Scheuten.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Am vergangenen Wochenende hat auch für Damen des HTC Uhlenhorst die Feldsaison wieder begonnen. Und am kommenden Wochenende gibt es Berliner im Waldstadion für die Uhlen.
Der Start der Damen stand nicht unter einem besonders günstigen Stern. Zum Auftakt verloren die Mädels von Trainer Benjamin Hinte in Mannheim mit 4:3. Dabei hatte Maren Kiefer die Uhlendamen noch kurz vor Schluss zum 3:3-Ausgleich geschossen. Es dauerte allerdings nur eine Minute und die Mannheimer hatten zum 4:3-Sieg getroffen. Trainer Benjamin Hinte meinte: "Klar, hofft man, wenn man zweimal den Ausgleich macht, dass man etwas mitnimmt, und es hätte nach dem 3:3 auch andersherum ausgehen können, aber letztlich war der Sieg des MHC schon verdient."
Dafür holten sie beim Tabellenletzten, dem Bremer HC einen Dreier. Durch Tore von Charlotte von Hülsen, Luca Scheuten und Maren Kiefer gelang ein 1:3-Auswärtssieg. Damit haben die Uhlendamen jetzt 21 Punkte auf ihrem Konto und können dem Restprogramm relativ gelassen entgegen sehen. Weder nach oben, aber auch nicht nach unten bestehen jedwede Hoffnungen oder Ängste.

Damen und Herren gegen Berlin

Für die Damen geht es mit zwei Heimspielen gegen Berlin weiter. Samstag, 6. April bestreiten sie um 13.30 Uhr ihr Spiel gegen die Zehlendorfer Wespen und am Sonntag treffen sie auf den Berliner HC. Beginn ist um 12 Uhr. [/h2]Die Herren fegten den Club an der Alster mit 9:2 aus dem Waldstadion. Lukas Windfeder, Timm Herzbruch mit verwandeltem 7-Meter, Malte Hellwig und Neuzugang Sukhpal Panesar hatten die Uhlen bereits zur Pause mit 4:1 in Front geschossen. Nach der Pause war es Matchwinner Timm Herzbruch der mit drei weiteren Toren alles in Richtung deutlichen Sieg stellte. Die weiteren Treffer steuerten Lukas Windfeder und Till Brock bei.
„Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung der Jungs. Das war von Anfang an eine konzentrierte Leistung mit ein paar tollen Spielzügen. Der Schlüssel war erneut die Defensive. Wir haben kaum etwas zugelassen und konnten nach vorne frei aufspielen. Wir sind momentan auf einem guten Weg, wohlwissend, dass wir noch am Anfang sind und die entscheidenden Spiele noch auf uns warten.“ meinte Co-Trainer Jo Schmitz nach dem Spiel.
Weiter geht es für die Herren am Samstag, den 6. April. Dann spielen sie gegen Blau-Weiss Berlin. Die Partie beginnt um 16 Uhr. Am Sonntag geht’s dann mit dem Berliner HC weiter. Beginn ist um 14.30 Uhr.

Traf für die Damen des HTC Uhlenhorst: Luca Scheuten.
Timm Herzbruch war mit vier Treffern der absolute Matchwinner im Spiel gegen den Club an der Alster.
Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen