Kanuerfolge für die DJK Ruhrwacht in Hamm

Das Kanurennsport-Team der DJK Ruhrwacht Mülheim beendete die 50. Hammer Frühjahrsregatta mit 8 Siegen, vier zweiten und fünf dritten Platzierungen. Herausragende Leistungen auf dem Datteln-Hamm-Kanal zeigte erneut Madeline Heumann, die den Schülermehrkampf der Altersklasse 11 und zusätzlich drei Siege im Kajak der

Schülerinnen B gewinnen konnte. Erfolgreichster DJK Starter in der Jugendklasse war Miguel Heckhoff, der vier Siege auf seinem Erfolgskonto verbuchte.

Mit dem ersten Platz im Gesamtklassement beendete Madeline Heumann in der Altersklasse 11 ihre Teilnahme am Schülermehrkampf, der mit einem 1000m Laufwettbewerb, einem 125m Paddelsprint und einem 1500m Langstrecken-Wettbewerb drei Disziplinen beinhaltete. Zusätzlich konnte Madeline Heumann ihre sportlichen Einsätze im Einer-Kajak der Schülerinnen B über die 200m Sprintdistanz, über die 500m Kurzstrecke und im Zweier-Kajak mit Lara Stabenau (Castroper TV) siegreich beenden und Goldplaketten in Empfang nehmen.

Der Vierer-Kajak der DJK Ruhrwacht blebt in dieser Saison bisher ungeschlagen. Auch auf dem Datteln-Hamm-Kanal überquerten Miguel Heckhoff, Liam Buch, Yannick Glittenberg und Finn Glasow als Sieger die Ziellinie in den Wettbewerben über 200 und 500m und verwiesen die starke Konkurrenz aus Essen deutlich hinter sich auf Rang zwei. Einen weiteren ersten Platz erpaddelten sich Yannick Glittenberg und Miguel Heckhoff im Zweier-Kajak über die 500m Kurzstrecke. Im Wettbewerb über die 200m Sprintstrecke übernahm das Duo Liam Buch und Miguel Heckhoff gleich nach dem Start die Führung und verteidigte seine Spitzenposition bis ins Ziel hinein. Mit einem ersten Platz verbuchte Lennard Krumm im Einer-Kajak der Altersklasse 12 über die 500m Kurzstrecke seinen ersten großen Erfolg bei einer Regatta. Über die 200m Sprintstrecke folgte zudem noch ein zweiter Platz für den Nachwuchsfahrer der DJK.

Weitere zweite Plätze erpaddelten sich im Zweier-Kajak der Jugend Finn Glasow und Liam Buch über 500m sowie Hanna Hoffmeister, die im Vierer-Kajak das Team des Kanu Club Friedrichsfeld ergänzte und über die 200 und 500m Distanzen auf Rang zwei die Ziellinie passierte.

Dritte Plätze gab es durch den Vierer-Kajak der Schüler A mit Simon Furche, Noah Deufel, Philipp Kahse und Lennard Krumm über 500m, Jette Glasow ( Schülerinnen A, Einer-Kajak 200m), Lilith Tschätsch (Schülerinnen A, Einer-Kajak 200 und 500m), Yannick Glittenberg und Finn Glasow (Jugend, Zweier-Kajak 200m), sowie Hanna Hoffmeister und Amy Seidelmeyer (Jugend, Zweier-Kajak 200m).

Autor:

Lars Knappe aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.