B-Juniorinnen Niederrheinpokal
Mintarder U17-Juniorinnen verlieren im FVN-Pokal

3Bilder

Im Viertelfinale kam wenig überraschend das Ende im Verbandspokal für die U17 von Blau Weiss Mintard. Der Bundesligaspitzenreiter SGS Essen siegte in der Aue 9:1 und zeigte den Mintarder Mädchen ihre Grenzen auf.
Doch Mintard konnte den Gegner ärgern und hätte nach 5 Minuten in Führung liegen können. Doch ein Schuss von Alina Jasny verfehlte das Gehäuse um wenige Zentimeter. Essen übernahm dann das Kommando auf dem Feld und kombinierte sich in Richtung Mintarder Tor. Mit einem Doppelschlag der beiden Nationalspielerinnen Emily Tichelkamp und Katharina Piljic setzten sich die Gäste in Führung und hofften, dass man das Spiel locker zu Ende spielen kann. Nur 5 Minuten später gab es dann ein Mintarder Highlight zu bestaunen. Nach einer Balleroberung von Alina Jasny im Mittelfeld konnte sich Melissa Greding auf der linken Seite gut durchsetzen und legte den Ball in den Strafraum zu Ikram Buick, die der Essener Torhüterin keinen Chance lies und das 1:2 erzielen konnte. Doch die Freude hielt nur wenige Sekunden. Im direkten Gegenzug war es erneut Piljic, die für Essen traf. Dieser Treffer sorgte für einen kurzen Mintarder Blackout, der in den folgenden zehn Minuten 2 weitere Treffer und ein kräftiges Durcheinander in der Mintarder Abwehr nach sich zog. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Mintard zweimal die Möglichkeit den zweiten Treffer zu erzielen, Doch die Torfrau der Essener blieb gegen Melissa Greding und Ikram Buick standhaft. Nach dem Seitenwechsel erwartete man ein Einbrechen der Mintarder Mädchen und ein zweistelliges Ergebnis. Doch die Mintarderinnen  hielten während der gesamten Spielzeit gut dagegen und stemmten sich mit allem gegen eine zweistellige Niederlage.
So verhinderte Torfrau Sarah Huckels mehrmals mit guten Paraden den zehnten Gegentreffer oder es wurde sich in Bälle geworfen als ginge es um den Titel. Bezeichnend für die Mintarder Einstellung war einen Szene kurz vor dem Abpfiff als der Ball in Richtung leeres Tor flog. Aber Emily Gurski diesen noch vor der Linie erlaufen konnte und so das Gegentor verhindern konnte. 

„Die Mädchen können stolz auf dieses Spiel sein. Das war eine kämpferisch sehr gute Vorstellung heute. Mit etwas Glück machen wir nach der Pause noch zwei oder drei Tore.“

Mintard: Sarah Huckels, Malena Feldmann, Daphne Sanden, Alexandra Schüzz (67. Carolin Jetzki), Emily Gurski, Alina Jasny, Riona Liß, Melissa Greding, Ikram Buick, Hannah Schroeder (58. Joelina Schuster), Jule Hupe (67. Josephine Ojih)

Tore. 0:1 (11.) Tichelkamp - 0:2 (13.) Piljic – 1:2 (18.) Buick – 1:3 (19.) Piljic – 1:4 (22.) Fischer – 1:5 (27.) Druschke – 1:6 (48.) Nowitzki – 1:7 (52.) Koffler – 1:8 (58.) Piljic – 1:9 (60.) Nowitzki

Autor:

Thomas Neumann aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.