Mission Titelverteidigung

So sieht es im Waldstadion aus.
5Bilder
  • So sieht es im Waldstadion aus.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Am Wochenende startet der HTC Uhlenhorst in die neue Feldhockey-Saison. Der amtierende Deutsche Meister scheint für die Mission Titelverteidigung gut gerüstet zu sein.

Der „Blaue Wimpel“ und die Transparente hängen noch rund um das Waldstadion. Motivation und Anreiz zugleich auch in diesem Jahr wieder eine tolle Hockeysaison auf den grünen Kunstrasen zu zaubern. Dabei müssen die Uhlen allerdings auf ihren bisherigen langjährigen Kapitän und Leitwolf verzichten. „Ich konzentriere mich jetzt auf meinen Beruf als Pilot. Der Deutsche Meistertitel war für mich die Krönung meiner sportlichen Laufbahn.“ meint Thilo dazu. Als einer der in die Rolle des Leitwolfes wachsen soll und kann, sieht Trainer Omar Schlingemann Tobias Matania. In der Vorbereitung gab es schon gute Argumente für Matania auf der Position und für eine erfolgreiche Saison. In den Spielen gegen internationale Gegner gab es einen 5:3-Sieg über Den Haag, ein 3:0-Erfolg gegen Antwerpen und eine knappe 1:2-Niederlage gegen Brüssel. In allen Spielen hat Schlingemann gute Ansätze gesehen.
Neben Thilo Stralkowski haben noch Ho Garcia (Mannheimer HC), Johannes Gans (TG Frankenthal) und Arnoud Weehuizen (zurück nach Holland) die Uhlen verlassen.
Neu im Kader sind Till Brock vom Düsseldorfer HC, Lukas Figura (Oberhausener TC) und Heimkehrer Julius Meyer (zurück aus Mannheim).

Erstes Heimspiel am 1. September

Das erste Spiel bestreiten die Uhlen auswärts. Am Samstag, dem 25.8. sind sie in Hamburg zu Gast. Beim Aufsteiger Hamburger Polo Club müssen sie zeigen, ob das Team zur Mission Titelverteidigung gerüstet ist. Omar Schlingemann warnt schon mal davor den Aufsteiger zu unterschätzen: „Die haben sich mit drei Nationalspielern gut verstärkt. Leichtsinn ist daher völlig fehl am Platz.“
Die Fans müssen sich noch bis Samstag, dem 1.9. gedulden um ihre Lieblinge live im heimischen Waldstadion zur Titelverteidigung treiben zu können. Dann stellt sich um 16 Uhr der Nürnberger HTC vor. Tags drauf, also am Sonntag, dem 2.9. gibt sich dann der Mannheimer HC die Ehre im Waldstadion. Spielbeginn ist hier um 14.30 Uhr. Omar Schlingemann zu den Aussichten für die Saison: „Wir wollen so lange wie möglich oben mitspielen.“ Als Topkonkurrenten für die Spitze sieht er Rot-Weiß Köln.

Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen