Toller Kanunachwuchs
Ruhrwacht Schüler gewinnen Marathonrennen in Eindhoven

Finn Glasow (v.l.), Miguel Heckhoff, Hanna Hoffmeister, Elias Reiß und Yannick Glittenberg waren in Eindhofen erfolgreich. Foto: Lars Knappe
  • Finn Glasow (v.l.), Miguel Heckhoff, Hanna Hoffmeister, Elias Reiß und Yannick Glittenberg waren in Eindhofen erfolgreich. Foto: Lars Knappe
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Beim Brabantmarathon in Eindhoven dominierten die Schüler der DJK Ruhrwacht Mülheim in den Rennen über die Sieben-Kilometerdistanz. Yannick Glittenberg gewann den Einer-Kajak der Schüler A. Hanna Hoffmeister sicherte sich die Goldplakette bei den Schülerinnen. Der Kanuverein Beatrix Eindhoven richtete die Kanurennsportveranstaltung nach den gültigen Hygiene- und Abstandsregelungen für den Wassersport aus. Alle Wettbewerbe fanden ausschließlich im Einer-Kajak statt.

Nachdem auf Landesebene in NRW alle Regatten für die Kanurennsportler abgesagt worden waren, fand in den Niederlanden erstmalig in dieser Wettkampfsasion eine Veranstaltung unter den Auflagen der Coronaverordnungen statt.

In den letzten Monaten ging es für den DJK-Trainer Maximilian Metzing in erster Linie darum, den für den Kanurennsport üblichen hohen Trainingsaufwand von fünf bis sechs Tagen in der Woche so zu gestalten, dass die Ruhrwachtathleten trotz fehlender Wettkämpfe die notwendige Motivation für ein zielführendes Training beibehalten. Dies ist offensichtlich gut gelungen.

Bei den männlichen Schülern gingen im Wettbewerb über die Sieben-Kilometerdistanz die ersten vier Platzierungen an den Ruhrwachtnachwuchs. Yannick Glittenberg gewann in der Zeit von 41:25,6 Minuten vor seinem Clubkameraden Elias Reiß (42:27,1 Minuten), Miguel Heckhoff (45:07,8 Minuten) und Finn Glasow, der in 45:27,5 Minuten die Ziellinie überquerte. Hanna Hoffmeister siegt bei den Schülerinnen in 45:39,3 Minuten.

Jakob Vöing und Marc Klahr starteten im Wettbewerb der Junioren über die 15 Kilo-meterdistanz. Jakob Vöing überquerte in 1:17:39,1 Stunden auf dem 6. Rang die Zielline. Marc Klahr folgte auf Platz 9 in 1:21:49,1 Stunden. Angelina Polzin belegte bei der weiblichen Jugend mit der Zeit von 1:35:13,1 Stunden den vierten Platz.

Elias Reiß (Jugend) und Marc Klahr (Junioren) sind Neuzugänge bei der DJK Ruhrwacht. Sie wechselten zu Beginn der Wettkampfsaison von Essen nach Mülheim, um die Mannschaftsboote der Ruhrwacht zu verstärken. Nachdem in dieser Saison den Mannschaftsbooten keine Gelegenheit zum Wettkampf geboten wurde, soll nun im kommenden Jahr ein neuer Versuch unternommen werden, starke Teams zusammenzustellen.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen