VfB Speldorf unterliegt SC D'dorf-West / BW Mintard feiert ersten Sieg in der Landesliga
Speldorf sieht rot - Dreier-Pack von Torjäger Lierhaus

Das war der Stein des Anstosses: Der Schiri zeigt Yussif Rot, obwohl der gar nicht an der Tätlichkeit beteiligt war.
2Bilder
  • Das war der Stein des Anstosses: Der Schiri zeigt Yussif Rot, obwohl der gar nicht an der Tätlichkeit beteiligt war.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Der VfB Speldorf kommt in der Landesliga nicht richtig in Fahrt. Nach zwei Niederlagen in Folge findet sich der VfB schon wieder in den unteren Tabellenregionen (13. Platz) wieder.
Ganz anders BW Mintard. Der Landesliganeuling verbuchte den ersten Dreier der Saison und steht momentan sogar vor den Speldorfern. (12. Platz)
Im Heimspiel gegen SC Düsseldorf-West gab es für den VfB eine 0:3-Niederlage. Nach einem tollen Spielzug führten die Düsseldorfer nach 31 Minuten mit 1:0. Als es dann durch einen fatalen Fehler noch vor der Pause bereits 2:0 für den Gast stand wurde nicht nur der Himmel über dem Sportplatz düster. Trainer Olaf Rehmann meinte schon zur Pause. „Wir müssen passsicherer werden.“ und spielte dabei auf die vielen leichten Abspielfehler seiner Truppe an. Noch schlimmer kam es für den VfB als in der 64. Minute Abdul Rahmann Yussif die Rote Karte gezeigt bekam. Der allerdings hatte die Tätlichkeit gar nicht begangen. Erst nach Rücksprache mit den Linienrichtern und den beteiligten Spielern änderte der Schiedsrichter seine Meinung und schickte Maxwell Bimpek vorzeitig unter die Dusche. Bimpek hatte nach einem Foul sich zu einer Tätlichkeit hinreißen lassen. Für Trainer Rehmann war dies ein Ärgernis: „Der Sieg für Düsseldorf geht in Ordnung, auch die Rote Karte für Maxwell. Was aber nicht geht, ist dass er einem Spieler Rot zeigt, bloß weil der die gleiche Hautfarbe wie Maxwell hat.“ So kam es, wie es kommen musste und nach einem weiteren Abspielfehler machten die Düsseldorfer in der 90. Minute mit dem 3:0 den Deckel drauf.

Dreierpack von Lierhaus

BW Mintard siegte gegen SV Gens Osman, die immerhin die ersten beiden Spiele gewonnen hatten, dank dreier Tore von Goalgetter Matthias Lierhaus mit 4:3. Nach sicherer 2:0-Halbzeitführung machten die Mintarder es noch mal spannend. Beim Stand von 3:2 für BW bewies Trainer Marco Guglielmi ein glückliches Händchen. Er wechselte in Minute 86 El Quriachi ein. Der bedankte sich prompt in der 88. Minute mit dem vorentscheidenden Tor zum 4:2.
Die Speldorfer müssen am Sonntag, 25.08. zum SV Burgaltendorf. Das Spiel wird um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz „An der Windmühle 24“ in 45289 Essen angepfiffen. Die Burgaltendorfer sind mit einer 1:6-Niederlage in die Saison gestartet. Haben danach aber einen Sieg und ein Remis eingefahren. Damit belegen sie derzeit mit vier Punkten Platz 10 der Tabelle.
DJK BW Mintard spielt am Sonntag, 25.08. beim FSV Duisburg. Die Partie beginnt um 15.30 Uhr an der Warbruckstraße in 47169 Duisburg.

Das war der Stein des Anstosses: Der Schiri zeigt Yussif Rot, obwohl der gar nicht an der Tätlichkeit beteiligt war.
Enoch Wölfer wusste auch im Spiel gegen Düsseldorf-West zu gefallen.
Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.