Deutsche Meisterschaft in innogy Sporthalle
Super Stimmung vor toller Kulisse

Deutscher Meister 2019 in der Halle: die Damen des Düsseldorfer HC.
3Bilder
  • Deutscher Meister 2019 in der Halle: die Damen des Düsseldorfer HC.
  • hochgeladen von Heinz Haas

Großartiges Hallenhockey wurde den Zuschauern am Wochenende bei der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft im Hallenhockey geboten. Der feierliche Rahmen stimmte auch. 2.500 Zuschauer verfolgten in der ausverkauften innogy-Halle die Spiele.
Ein einziger, aber riesengroßer Wermutstropfen dabei: die Damen und Herren des HTC Uhlenhorst waren leider nicht mit von der Partie. Der Stimmung insgesamt aber tat das keinen Abbruch. Die Fans aus Nord und Süd sorgten auch so für reichlich Alarm im Hafen.
Halbfinale Damen
Die Damen des Club an der Alster siegten gegen den TSV Mannheim mit 5:3. Die Entscheidung fiel dabei erst in den Shoot-Outs, nachdem die Mannheimerinnen in der regulären Spielzeit zwischenzeitlich sogar mit zwei Toren führten.
Die Damen des Düsseldorfer HC gewannen im 2. HF gegen den Mannheimer HC deutlich mit 5:1. Damenfinale also West gegen Nord.
Halbfinale Herren
Nachdem die Damen des Club an der Alster ihr Halbfinalspiel bereits gewonnen hatten, folgten auch die Herren ins Finale um die deutsche Meisterschaft. Das Hamburger Team setzte sich mit 4:3 gegen den Münchener SC durch.
Für die Riesenüberraschung sorgte Endrundendebütant TSV Mannheim. Der amtierende Deutsche Meister, der UHC Hamburg ist im Halbfinale am Südmeister gescheitert. Die Hamburger hatten dabei in der zweiten Hälfte schon mit 4:2 und 5:3 geführt. 5:5 stand es am Ende der regulären Spielzeit. Das Penalty-Schießen gab den Ausschlag für den Einzug ins Finale. 8:5 war das Endergebnis.
Die Finalspiele
Der Düsseldorfer HC sicherte sich durch einen 7:5-Sieg zum zweiten Mal nach 2015 den Deutschen Hallentitel. Sie entthronten Titelverteidiger Club an der Alster. Dabei führten die Hamburgerinnen schnell mit 3:0. Düsseldorf kämpfte sich zurück. 5:5 nach der regulären Spielzeit. Wieder musste das Shoot-Out entscheiden. Der Düsseldorfer HC hatte das glücklichere Händchen und sicherte sich den begehrten blauen Wimpel als Deutscher Meister durch ein 7:6.
Der Club an der Alster gewann seinen dritten Hallenmeistertitel in der Vereinsgeschichte. Die Mannschaft siegte im Endspiel mit 6:4 gegen den TSV Mannheim.

Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen