Uhlen treten im Viertelfinale in Berlin an

Mission erreicht! Im letzten Spiel der diesjährigen Feldhockeysaison siegten die Uhlen leicht und locker mit 7:1 beim Düsseldorfer HC. Durch diesen Erfolg landeten sie in der Abschlusstabelle auf dem 2. Platz und spielen nun im Viertelfinale gegen Blau-Weiß Berlin.
Die Niederlage der Uhlen im letzten Heimspiel gegen den Berliner HC und dem damit verbundenen Verlust des 1. Tabellenplatzes hat die Mannschaft nicht total aus dem Tritt gebracht. In Düsseldorf gaben sie die entsprechende Antwort. Und im Verein gab es nach der Niederlage auch Reaktionen. Mit dem Olympiasieger von 1992 und vielfachem Nationalspieler Sven Meinhardt konnte ein ehemaliger Topspieler der Uhlen als Co-Trainer gewonnen werden. Allein seine Anwesenheit zeigte Wirkung. In einen wahren Torrausch schossen sich die Uhlen in Halbzeit eins in Düsseldorf. Benedikt Fürk, Johannes Schmitz (2 Tore), Philipp Meyer und Jan Nitschke machten bis zum Pausentee schon alles klar.
Nach der Pause ließen die Uhlen es etwas langsamer angehen, aber nichts anbrennen. Die Düsseldorfer kamen zum Ehrentor, doch Thilo Stralkowski und Ole Keusgen erzielten noch zwei weitere sehenswerte Treffer und markierten somit den Endstand zum 1:7 für die Uhlen.
Das Fazit von Trainer André Henning lautete nach dem Spiel: „Besonders die erste Halbzeit war eine deutliche Steigerung gegenüber dem schwachen Auftritt gegen den Berliner HC. Das war der erste Schritt in die richtige Richtung. Bis zu den Play Offs können wir uns noch steigern.“ Ein Extra-Lob hatte Henning, ganz im Gegensatz zu seinen sonstigen Gewohnheiten einzelne Spieler herauszuheben, für Thilo Stralkowski übrig: „Besonders hat mich der Auftritt von Thilo Stralkowski gefreut, der nach seiner hartnäckigen Fußverletzung heute wieder eine Menge Spielfreude versprühte.“ Und abschließend versprühte Henning Zuversicht und Optimismus: „Jetzt werden wir zwei Wochen intensiv und konzentriert arbeiten, um uns weiterzuentwickeln und auf Berlin vorzubereiten, damit wir ins DM-Halbfinale einziehen.“
Das erste Viertelfinalspiel gegen BW Berlin findet am Samstag 14. Mai (Beginn 14 Uhr) in Berlin statt. Das Rückspiel im heimischen Waldstadion steigt am darauf folgenden Samstag, dem 21. Mai um 15 Uhr. Bei einem eventuell erforderlich werdenden dritten Spiel hat der HTC Uhlenhorst Heimrecht. Dieses Spiel würde am Sonntag, dem 22. Mai um 12 Uhr beginnen.

Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.