Vier Siege zum Saisonabschluss der DJK Ruhrwacht in Herringen

3Bilder

Mit vier Siegen, 8 zweiten und 3 dritten Plätzen in den Finalrennen der Kanuregatta in Herringen beendeten die Kanurennsportler der DJK Ruhrwacht Mülheim ihre diesjährige Wettkampfsaison. Zum Saisonabschluss zeigten insbesondere die Nachwuchsfahrer der DJK besonders gute kanusportliche Leistungen. Alle Teilnehmer mussten sich auf dem Datteln-Hamm-Kanal über Vor- und Zwischenläufe für die Finalrennen über die 200m Sprint- und 500m Kurzstrecke qualifizieren

Der Vierer-Kajak der Schüler bis 12 Jahre mit Ansgar Hammelsbruch, Yannick Glittenberg, Finn Glasow und Miguel Heckhoff gewann den Endlauf über die 500m Kurzstrecke. Ansgar Hammelsbruch und Luca Drießen sicherten sich die Goldplakette im Zweier-Kajak ebenfalls über die 500m Distanz. Im 200m Sprint nutzten die Schüler Finn Glasow und Miguel Heckhoff ihre Sprinterqualitäten und verwiesen im Ziel ihre Konkurrenten mit einer Bootslänge Vorsprung auf die weiteren Plätze. Den erfolgreichen Saisonschlusspunkt setzten bei den 13 und 14jährigen Schülern Till Osterkamp und Carlos Kodjayan mit ihrem Sieg im Zweier-Kajak über die 500m Kurzstrecke. Im 200m Sprint folgte über das DJK-Duo noch ein zweiter Platz.

Zweite Finalplätze erkämpften sich Jette Glasow und Madeleine Heumann (Schülerinnen C, Zweier-Kajak, 200m), Ansgar Hammelsbruch und Yannick Glittenberg (Schüler B, Zweier-Kajak, 200m), Till Osterkamp (Schüler A, Einer-Kajak, 500m), Angelina Polzin und Rieke Kliche (Schüler A, Zweier-Kajak, 500m), Yannick Glittenberg (Schüler B, Einer-Kajak, 500m), Hanna Hoffmeister (Schüler A, Einer-Kajak, 500m) und Gerwin Hammelsbruch (Jugend Altersklasse 15, Einer-Kajak, 200m).

Dritte Platzierungen sicherten sich Timo Vöing (Junioren, Einer-Kajak, 500m), Till Osterkamp (Schüler A, Einer-Kajak, 200m) und Finn Glasowund Yannick Glittenberg (Schüler B, Zweier-Kajak, 500m).

Für die Rennsportler beginnt jetzt die Phase der Vorbereitung und sportlichen Weiterentwicklung auf die Saison 2019. Im Wintertraining werden jetzt überwiegend athletische und spezifische Ausdauerfähigkeiten sowie die allgemeinen Kraft- und Athletikkomponeten verbessert. Das Lauf-, Kraft- und Wassertraining wird durch Technik- und Laktatanalysen begleitet. Trainer Maximilian Metzing äußert sich positiv über die Aussichten für die nächste Saison:“ Unsere Athleten haben mit den bisher erzielten Ergebnissen und bei einer regelmäßigen Trainingsteilnahme gute Chancen, ihre sportliche Entwicklung für die kommende Wettkampfsaison wesentlich zu steigern.“

Autor:

Lars Knappe aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.