Hallenhockey-Bundesliga Kantersieg für Damen des HTC Uhlenhorst Niederlage für die Herrn bei Blau-Weiß Köln
Weihnachtsüberraschung

Toni Meister (re.) im Zweikampf mit einer Kölnerin.
  • Toni Meister (re.) im Zweikampf mit einer Kölnerin.
  • Foto: Heinz Haas
  • hochgeladen von Heinz Haas

Gegen Rot-Weiß Köln marschierten die Damen und Herren des HTC Uhlenhorst im Gleichschritt. Es gab jeweils eine Punkteteilung.
Die Damen lagen gegen RW Köln schon 1:3 (Tor Lara Birkner) hinten. Doch bis zur Pause sorgten Toni Meister und Dinah Grote noch für den Ausgleich. Und das war dann auch schon der Endstand.
Tophockey wurde den Zuschauern in der Halle an der Lehnerstraße beim Herrenspiel gegen RW Köln geboten. 0:2-Rückstand. 2:2 durch Tobias Matania und Elian Mazkour. Dann gar 5:3-Führung (Tore Niklas Bosserhoff, Elian Mazkour, Malte Hellwig). 5:6-Rückstand. Und wieder war es Mazkour, der kurz vor Ende für das gerechte Remis 6:6 in diesem packenden und spannenden Hockeyspiel sorgte.
Dafür gab es am nächsten Spieltag eine böse Überraschung. Mit 9:7 verloren die Herren bei Blau-Weiß Köln. Auch drei Tore von Mazkour, und jeweils zwei Treffer von Matania und Malte Hellwig konnten die Niederlage nicht verhindern. Trainer Omar Schlingemann meinte: „Wir waren mental nicht in der Lage, die Aggressivität und Mannschaftsleistung auf den Platz zu bringen, die heute nötig gewesen wären, um Köln zu schlagen.“
Die Damen besiegten am Sonntag den Tabellenletzten Club Raffelberg mit 10:1! Maren Kiefer, Dinah Grote, Lucie Hiepen und Petra Ankenbrand sorgten für den 4:0-Halbzeitstand. Erst beim Stand von 6:0 kamen die Raffelberger zum Ehrentreffer. Ankenbrand (2 T.), Lilly Kresken, Judith Bock, Dinah Grote (2 T.) und Lucie Hiepen waren nach der Pause für die Uhlendamen erfolgreich. Trainer Daniel Kamphaus meinte nach dem Schlusspfiff: „Raffelberg hat gut mitgespielt, aber die Chancen, die sie hatten, nicht genutzt. Aufgrund der Spielanlage und der Anteile ist der Sieg sicher verdient.“
Die nächsten Spiele:
Die Damen spielen am Samstag, 21.Dezember um 16.15 Uhr beim Vorletzten Bonner THV. Die Bonner haben bisher noch kein Spiel gewonnen. Lediglich ein Remis konnten sie auf der Plusseite verbuchen.
Die Herren spielen ebenfalls am Samstag 21.12. Sie müssen zum Gladbacher HTC reisen. Die Partie wird um 17.30 Uhr angepfiffen.

Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen