Auto-Brandserie aufgeklärt

Am Donnerstag, 19. Januar, nahm die Polizei einen 24-jährigen Mülheimer in seiner Wohnung fest. Er steht in dringendem Verdacht, in der Vergangenheit zahlreiche Fahrzeugbrände in Mülheim, Essen und Oberhausen gelegt zu haben.
Bereits im Dezember 2010 bildete die Essener Polizei eine Ermittlungskommission. Innerhalb zweier Monate brannten nachts in Mülheim und Essen elf Fahrzeuge. In den darauffolgenden Monaten verfolgte diese zahlreiche Spuren. Viele Polizisten patrouillierten in den Mülheimer und Essener Nächten. Ein Tatverdächtiger konnte jedoch nicht ermittelt werden.
Als zwischen Mitte Juli bis Mitte September 2011 erneut elf Autos und ein Lastwagen in Flammen aufgingen, wurde erneut eine Ermittlungskommission - EK Danzig- gebildet. Da auch diese Fahrzeuge mit Brandbeschleunigern in Brand gesetzt wurden, vermuteten die Ermittler des Kriminalkommissariates 11 einen Zusammenhang. Hinweise und Zeugen wurden erneut ausgewertet und vernommen. Einige Hinweise deuteten auf den nunmehr festgenommenen Broicher. Mülheimer Zivilfahnder hielten den polizeibekannten Verdächtigen daraufhin längere Zeit im Auge.
Unterstützt durch den Staatsschutz und die Drogenfahndung trafen die Brandermittler letzten Donnerstag den Gesuchten in seiner Wohnung an und nahmen ihn fest. In seiner Wohnung fand sich umfangreiches Beweismaterial, welches in den nächsten Wochen ausgewertet wird.
Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz sowie diverser Sachbeschädigungen wurden eingeleitet.
Der Richter erließ noch am Freitag einen Haftbefehl zur
Untersuchungshaft.

Autor:

Lokalkompass Mülheim aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen