Brennendes Licht liefert Hinweis auf Cannabis-Plantage

Am Donnerstagabend, 13. September, fand die Polizei im Rahmen eines Einsatzes auf der Zinkhüttenstraße eine Cannabis-Plantage. Grund dafür war ein brennendes Licht.

Gegen 20 Uhr rief eine Zeugin bei der Polizei an, die sich wunderte, dass in einem Haus auf der Zinkhüttenstraße seit circa einer Woche im Dachgeschoss Licht brannte. Die Beamten betraten das Haus und stellten fest, dass die Türen zum Dachgeschoss keine Türklinken aufwiesen und das Stockwerk keiner Mietpartei zuzuordnen war.

Mit Hilfe eines Werkzeuges verschaffte sich die Polizei Zutritt zum Dachgeschoss. Dort fand sie ein kleines Treibhaus mit insgesamt 39 Cannabiskübeln sowie dem entsprechenden Zubehör auf. Die Cannabispflanzen und das Zubehör stellten die Beamten sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen