Ladendetektivin stoppt mutmaßliche Diebestour

Die für ein Bekleidungsgeschäft zuständige 54-jährige Ladendetektivin meldete Mittwoch, 18. Oktober, fünf mutmaßliche Diebe, die in der Mülheimer Innenstadt auf Diebestour unterwegs waren. Gegen 13.20 Uhr erreichte die Leitstellte der Notruf der 54-Jährigen, die aus gewisser Entfernung die ihr bekannten Ladendiebe beobachtete.

Die fünf Personen im Alter von 21 bis 46 Jahren konnten in einer Backwarenfiliale von zwei Streifenwagenbesatzungen angehalten und kontrolliert werden. Neben Markenkleidung am Körper, teilweise mit Plastikeinlagen und Anhängern versehen, trugen sie zudem einen prall gefüllten Jutebeutel mit etikettierter Kinderware. Die mutmaßlichen Diebe, die bereits wegen gleichgelagerter Delikte polizeilich in Erscheinung getreten sind, gaben an, dass sie die Waren von einem fremden Mann zum Kauf angeboten bekommen hätten.

Ein Staatsanwalt ordnete die vorläufige Festnahme der fünf Personen an. Zudem ordnete ein Richter Wohnungsdurchsuchungen in Mülheim an. Nach ihrer Vernehmung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung durften die fünf mutmaßlichen Diebe am Donnerstag, 19. Oktober, die Polizeiwache wieder verlassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen