Neues aus´m Wald: Ich bin ein Star - holt mich hier raus - Nein Danke

Langweile pur im Wald. Dank der apathischen Bewohner passiert nix - armes RTL.
  • Langweile pur im Wald. Dank der apathischen Bewohner passiert nix - armes RTL.
  • Foto: Dieter Schütz pixelio.de
  • hochgeladen von Dirk-R. Heuer

Hallo, liebe Fangemeinde des RTL-Dschungelcamps „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“: Wir haben uns entschlossen, täglich über die Ereignisse des Vortages zu berichten, damit die, die es nicht sehen konnten, auf dem neusten Stand sind. Und natürlich wollen wir auch die Seher noch einmal an die Vortagsereignisse erinnern. Also viel Spaß

Langeweile pur bei der Waldkommune. Die Schnitter von RTL sind da nicht zu beneiden. Kaum ist das Wetter etwas besser, liegt das bunte Völkchen in der Sonne, schweigt und genießt. Da bedarf es dann schon der Zusammenschitte der vergangenen Tage, um Maddin als rülpsenden, pupenden,schnäuzenden, spuckenden und faulen Rocker darzustellen, damit die Zuschauer ihn in die Prüfung wählen.

Es war ja die ganze Zeit schon immer deutlich erkennbar, wen das quadratische Tarzan und die noch langweiliger gekleidete Jane in die Prüfung boxen wollten. Aber so offensichtlich war es bislang noch nie. Mangels guter Szenen muss RTL jetzt schon die Zuschauer verladen, um auf Quote zu kommen. Das ist bitter, spricht aber für die Waldschrate. Die sind klüger und bei den Prüfungen erheblich taffer als der Sender das wohl erwartet hat. Die Strategie ist gut: Wenig reden und viel faulenzen ist unspektakulär und bietet wenig Angriffsfläche. Deswegen zeigt der Sender eigentlich nur Szenen des Teamchefwechsels. Da müssen die Waldschrate, zumindest kurzfristig, miteinander reden. Liebe Hinterwäldler: "Haltet durch, macht weiter so!", denn damit bringt ihr die RTL-Meute so richtig zur Verzweifelung. Und das ist gut so. Ich haben Spaß, nicht fertig.

Ach, ja - da gab es noch die Dschungelprüfung von Schisser Ailton und Zicke Ramona. Aber auch das ungleiche Duo spielte unspektakulär mit, wenn mit fünf Sternen auch wenig erfolgreich. Angesichts der mangelnden brasilianischen Trefferquote ist nun auch klar, warum Ailtons Kickerkarriere so farblos endete.

Nach der Prüfung gaben Tarzan und Jane wieder alles, um die Zuschauer erneut zu manipulieren. "Ramona ist nicht kleinzukriegen", meinte das Tarzan. Da könnten die Zuschauer sie so oft wählen, wie sie wollten. Na ja, der plumpdreiste Versuch hat ja auch funktioniert ... . Und es wird sicher auch morgen funktionieren. "Dran" sind Brigitte, die schon zweimal haarscharf an der Prüfung vorbeikam, und Radost, die bislang vor allem durch das Kämmen ihres güldenen Haares glänzte.

Auftakt der Kolumne: hier klicken
Tag 1: hier klicken
Tag 2: hier klicken
Tag 3: hier klicken
Tag 4: hier klicken
Tag 5: hier klicken

Autor:

Dirk-R. Heuer aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

7 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen