Vermisster: Spur führt ins Ruhrgebiet

Vermisst: Resat Özdemir

Am Gründonnerstag, 5 April,verließ der 28-jährige türkische Staatsangehörige Resat Özdemir kurz nach 19 Uhr die eheliche Wohnung in Velbert, um sich noch mit einem ihm flüchtig bekannten Mann - der angeblich im Ruhrgebiet ein Elektrogeschäft betreiben soll - zu treffen, um diesen zu seinem Laden zu begleiten.

Von Resat Özdemir, dem verheirateten Vater von zwei Kindern, der
als Schleifer in einer Schleiferei in Heiligenhaus tätig und vielen
seiner Landsleute in Velbert als privater Darlehensgeber für Beträge
bis zu mehreren tausend Euro bei kurzfristigen finanziellen Engpässen
bekannt war, fehlt seitdem jede Spur.

Die geführten Ermittlungen ergaben nach wie vor keine schlüssige
Erklärung für sein Verschwinden, so dass auch weiterhin nicht
ausgeschlossen werden kann, dass Resat Özdemir Opfer einer Straftat
wurde.

Özdemir ist ca. 165 cm groß, hat eine stämmige Figur und kurze
dunkle Haare. Zum fraglichen Zeitpunkt war er mit graublauer
Jeanshose, schwarzer Sommerjacke und kurzärmligen T-Shirt mit hellen
und schwarzen Streifen bekleidet.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Velbert unter der
Nummer 02051 / 9466110.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen