MEG freut sich über höchste Teilnehmerzahl bei "Mülheim räumt auf"
Alle packten mit an!

Für Kindergärten und Schulen ist die Aufräumaktion ein fester Bestandteil des aktiven Engagements am Umwelt- und Landschaftsschutz in Mülheim an der Ruhr. Mit dabei war auch die Jahrgangsstufe 6 des Gymnasiums in Heißen.
  • Für Kindergärten und Schulen ist die Aufräumaktion ein fester Bestandteil des aktiven Engagements am Umwelt- und Landschaftsschutz in Mülheim an der Ruhr. Mit dabei war auch die Jahrgangsstufe 6 des Gymnasiums in Heißen.
  • Foto: PR-Fotografie Köhring
  • hochgeladen von Nina van Bevern

Gemeinsam dem Müll den Kampf angesagt, das haben auch in diesem Jahr wieder viele Schulen, Kitas, Vereine, Firmen und Institutionen. Es ist sogar die höchste Teilnehmerzahl, die je in der 17-jährigen Geschichte der Aktion erreicht wurde! Entsprechend groß ist die Freude nicht nur bei Michael Keller von der Abfallberatung der MEG, der „Mülheim räumt auf“ organisiert.

Der offizielle Startschuss zur stadtweit größten Aufräumaktion fiel diesmal auf dem Schulhof des Gymnasiums in Heißen. Die Schüler der Jahrgangsstufe 6 begrüßten dazu neben der zweiten Bürgermeisterin Ann-Kathrin Allekotte u.a. auch Unterstufenkoordinator Sven Risken und MEG-Geschäftsführer Timo Juchem.

4.111 Bürger waren dabei

Insgesamt waren bei "Mülheim räumt auf" über 4.000 junge und alte Teilnehmer im Einsatz. An 50 Sammelplätzen im gesamten Stadtgebiet ging es Zigarettenkippen, Plastikflachen und Co. an den Kragen. Da kam schnell eine beachtliche Menge Unrat zusammen, pro Sammler rechnet die MEG mit drei bis dreieinhalb Kilogramm eingesammeltem Müll. Die zumeist randvollen Säcke wurden im Anschluss von der MEG entsorgt.
"Die Aktion hat Tradition und ist ein fester Bestandteil des aktiven Engagements von Schulen, Vereinen, Unternehmen und Bürgern am Umwelt- und Landschaftsschutz in Mülheim an der Ruhr. Die Teilnehmer übernehmen dabei vorbildhaft nicht nur ein Stück Verantwortung für ihre Umwelt, sondern bringen auch die Problematik achtlos weggeworfenen wilden Mülls ins Bewusstsein der Menschen", heißt es seitens der Mülheimer Entsorgungsgesellschaft. Eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte ist fest eingeplant.

Die Teilnehmer 2021

Schulen (mit insgesamt 121 Klassen): Berufskolleg Stadtmitte, Brüder Grimm-Schule, Gesamtschule Saarn, Gesamtschule Gustav-Heinemann, Barbaraschule, Erich-Kästner-Schule, GGS Heinrichstraße, GGS Hexbachtal, Hölterschule, GGS Klostermarkt, Lierbergschule, GGS Oemberg, GGS Sunderplatz, Zumftmeisterschule, Gymnasium Broich, Gymnasium Heißen, Luisenschule, Katharinenschule, Martin-von-Tours-Schule, Schildbergschule, Hölterschule, OGS Trooststraße, Realschule Mellinghofer Straße, Realschule Stadtmitte, Wilhelm Busch-Schule, Waldorfschule;

Kindertagesstätten (23 Kindergruppen): Familienzentrum Pusteblume, Evang. Familienzentrum, Familienzentrum St. Mariae Rosenkranz, Familienzentrum Panama, KiTa Fledermäuse, KiTa Großer Wirbelwind, KiTa Kinderinsel, KiTa Klawitterburg, KiTa Kleiner Wirbelwind, KiTa Löwenzahn, KiTa Sternenzelt, KiTa Sterntaler, KiTa Wühlmäuse;

Vereine : ADFC, Angelverein „Fischwaid“, KGV an der Rennbahn;
Firmen und weitere Sammelgruppen: STOROpack, 4330 hilft!, Clean Up MH, Clean Up Rotaract, Clean Up Spielplatzpaten, Diakonisches Werk, GE Willy Brandt, Grüne Jugend, Jusos Broich, Ruhr Clean up, Theater an der Ruhr.
Außerdem waren verschiedene Bürger- und Bürgerschaftsinitiativen im gesamten Stadtgebiet fleißig.

Autor:

Nina van Bevern aus Essen-Werden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen