Heimat - was ist das eigentlich ?
"Ein Sang an der Ruhr" - Epos von Otto Julius Quehl (Arzt aus Mülheim)

1885 Übersichtskarte Mülheim an der Ruhr
2Bilder
  • 1885 Übersichtskarte Mülheim an der Ruhr
  • Foto: Archiv der Casinogesellschaft Mülheim, Ruhrstr. 3
  • hochgeladen von Alexander Ivo Franz

Im lieblichen Thale der silbernen Ruhr
da liegt ein freundliches Städtchen:

Den Ursprung, der Name führt auf die Spur,
verdankt es den Mühlenrädchen;

Viel Mühlen klapperten einst am Fluß
und schufen den Hungernden Speise.

Sie klapperten freundlich dem Wanderer Gruß,
der gern hier weilt auf der Reise.

Sie klapperten ihm so traulich ins Ohr,
bald begann er sich wohl zu fühlen,

und gründet, so heimatlich kams ihm vor,
sein ständiges Heim bei den Mühlen.

Das Mitglied der Mülheimer Casinogesellschaft, der Mülheimer Arzt Otto Julius Quehl schrieb 1890 seinen Epos über die Kultur- und Kunststadt Mülheim an der Ruhr – ein schöner Beitrag zum Thema „Heimat“ , gefunden in der Festschrift 100 Jahre MTV Kahlenberg zusammengestellt von Heimatforscher Heinz Hohensee (1942-2017).

1885 Übersichtskarte Mülheim an der Ruhr
Alteste Mülheimer Bürgergesellschaft: die Gesellschaft CASINO e.V. - 1816

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen