Broicher Interessengemeinschaft
Neuer Vorstand und neue Pläne

Der Gesamtvorstand der BIG.
  • Der Gesamtvorstand der BIG.
  • Foto: Volker Flecht
  • hochgeladen von Regina Tempel

Die Mitgliederversammlung der Broicher Interessengemeinschaft (BIG) hat ihren Vorstand im Amt bestätigt. Nur in der Position der Geschäftsführerin gab es einen Wechsel. Urde Brand gab ihr Amt aus persönlichen  Gründen nach 14 Jahren an ihre Nachfolgerin Iris Bellenbaum ab.

Der wiedergewählte Vorsitzende der BIG, Rolf Bellenbaum, bedankte sich im Namen aller 62 BIG-Mitglieder mit einem Blumenstrauß bei ihr für die geleistete Arbeit. Brand betonte, dass ihr die Zusammenarbeit mit den BIG-Kollegen Freude gemacht habe und sie das Geschehen in der Werbegemeinschaft und im Stadtteil weiter mit Interesse verfolgen werde.
Neben dem Vorsitzenden Rolf Bellenbaum wurden auch seine Stellvertreterin Pertra Büse-Lehringer, Schatzmeister Jörg van Oost und Schriftführerin Nicole Struwe erneut in den geschäftsführenden Vorstand der BIG gewählt, die 2019 ihr 25-jähriges Bestehen feiert. Als Beisitzer gehören dem neuen BIG-Vorstand Markus Uferkamp, Andre Schoof, Herbert aus der Wiesche, Dr. Hans-Peter Winkelmann und Manfred Häusig an. Als Beisitzer ausgeschieden ist Warmund Wehrheim.

In seinem Ausblick für 2019 wies der Vorsitzende darauf hin, dass die BIG ihr Silbernes Jubiläum am 6. Juli ab 14 Uhr  mit musikalischen und kulinarischen Leckerbissen in der Neuen Mitte Broich feiern wird. Bei der Jubiläumsfete soll auch der Nachwuchs nicht zu kurz kommen. Dafür sollen unter anderem eine Hüpfburg und ein Torwandschießen sorgen.

Entwicklung des ÖPNV

Der Alt-Vorsitzende, Hans A. Wunder, der die BIG 1994 ins Leben gerufen hat, ermutigte den amtierenden Vorstand der BIG mit Blick auf die Baustellen des Stadtteils verstärkt die Öffentlichkeit zu suchen.
Als wichtige Broicher Baustellen nannte der wiedergewählte BIG-Vorsitzende die Anbindung und an den öffentlichen Personennahverkehr und dessen weitere Entwicklung. Mit Sorge und Ärger reagieren die BIG-Mitglieder auf den Auszug der Sparkassen-Filiale in der Broicher Mitte. Kontrovers wurde darüber diskutiert, ob der BIG-Vorstand die Entscheidung des Sparkassen-Vorstandes gegen den Broicher Standort im Vorfeld hätte abwenden können. Die Vorstandsmitglieder machten deutlich, dass sie selbst von der Sparkasse vor vollendete Tatsachen gestellt worden seien, obwohl die Filiale in der Neuen Mitte nach ihrer Erfahrung stets gut frequentiert worden sei. Wie man bei der Mitgliederversammlung hörte, sollen den Mieter der Neuen Mitte hohe Mieten das Leben schwer machen.
Rolf Bellenbaum bedauerte, dass die BIG aus Kostengründen ihre Unterstützung für das Rosenmontagswurfgut der Broich-Speldorfer Karnevalsgesellschaft Blau Weiß 1947 in der letzten Session aus Kostengründen reduzieren musste. Dennoch ließ der wiedergewählte Vorstand keinen Zweifel daran, dass die Zusammenarbeit mit der KG Blau Weiß,  der MGV "Sängervereinigung 1869" Mülheim-Broich, dem Trägerverein Haus der Vereine in der der Alten Dreherei, dem TSV Broich 1885 und dem Broicher Bürgerverein fortgesetzt und intensiviert werden soll. Außerdem möchte die BIG durch interessante Veranstaltungen verstärkt auf ihre Arbeit aufmerksam machen. So stehen in diesem Jahr zum Beispiel noch ein Besuch im Landtag und im Broicher Blockheizkraftwerk der Mülheimer Energiediensleistungsgesellschaft (Medl) auf dem BIG-Programm. Internet-Infos: www.big-broich.net

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen