Radtour von TramVia Mülheim
TramVia Mülheim auf den Spuren der Niederrheinbahn

2Bilder

Nach einer multimodalen Zugfahrt bis Kamp-Lintfort-LaGa und anschließender Radtour zum  Oermterberg begab sich die Bürgerinitiative TramVia Mülheim mit Unterstützernan den Südrand der Kreise Kleve und Wesel.

Mit dem Ziel, sich über den früheren Personenverkehr der Mörser Kreisbahn und deren Bedeutung für einen zukünftigen Linienverlauf zur Anbindung dieser Orte an den Schnellverkehr zuorientieren. Von dort ging es über Rheurdt-Bahnhof, Schaephuysen-Bahnhof, Vluyn-Bahnhof, Neubaugebiet Dickscheheide über Neukirchen und Hülsdonk bis zum Kreisbahnhof Moers, wo es
per Zug wieder zurück nach Mülheim ging.

Während der Fahrt stießen immer weitere Kommunalpolitiker hinzu; v. a. D. in Vluyn, wo ein Treffen mit den Kommunalpolitikern der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Neukirchen-Vluynarrangiert war. "Insbesondere durch die wohnungsbauliche Erschließung des Bergwerksgeländes Dickscheheide ergibt sich für den ÖPNV in Neukirchen-Vluyn eine Notwendigkeit zur
verbesserten Erschließung nach Moers. Daher bietet es sich an“, so Thomas Kirchner von TramVia, „anstelle einer echten dritten Buslinie nach Moers, stattdessen die Reaktivierung
der Bahnstrecke in Betracht zu ziehen. Dies wäre auch die Chance, die bestehenden Buslinien als Zubringerlinien zum Zug so neu zu konzipieren und als Erschließungslinien alle Stadteile
Neukirchen-Vluyns umsteigefrei miteinander zu verbinden."

Für eine Verlängerung der Strecke gar bis Schaephuysen spricht mindestens der hohe Pendleranteil der Gemeinde Rheurdt. "Der Bahnhof Schaephuysen liegt ideal als Park+Ride-Parkplatz füreine schnelle und umsteigefreie Verbindung von Rheurdt ins Ruhrgebiet", so Rainer Nelbach von TramVia, „so dass sich hier eine Mobilstation mit hohem verkehrlichen Nutzen (Verknüpfung von Rad, Bus, PKW, Bahn) für die ganze Region ergibt." (Bilder Bahnhof Vluny sowie Zeche Niederberg)

Autor:

Rainer Peter Nelbach aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen