Steuerberater mit neuem Firmensitz

Sandra Mandt jetzt in neuen Geschäftsräumen.
  • Sandra Mandt jetzt in neuen Geschäftsräumen.
  • Foto: Claudia Leyendecker
  • hochgeladen von Claudia Leyendecker

Sandra Mandt strahlt: Seit Juni befindet sich Mandt & Mandt in vorzüglicher Lage im ehemaligen Stadtbad, Leineweberstr. 3. An der Bonnemannstraße ist es 10 Jahre eher gemütlich gewesen. Heute ist Mandt & Mandt repräsentativ aufgestellt, in modernem, individuell gestaltetem Ambiente. Seit zwei Jahren ist Sandra Mandt neben Steuerberaterin auch Wirtschaftsprüferin – vorwiegend für mittelständische Unternehmen.

„Die Kunden wollen heute alles aus einer Hand,“ so die Fachfrau. 2019 hatte sie eine Wirtschaftsprüfungs-Kanzlei übernommen. 2020 hat sie zusammen mit ihrem Mann eine weitere Steuerberatungs-Kanzlei übernommen. Die Mandts konnten expandieren: Die Mitarbeiterzahl hat sich auf 13 verdoppelt. Torsten Mandt ist auf Heilberufe spezialisiert, Sandra Mandt wird den Bereich Wirtschaftsprüfung noch weiter ausbauen. Zu ihren Mandanten zählen Heilberufler, Mittelständler, Rentner, Handwerker und auch Start-Ups. „Alle fühlen sich wohl hier,“ freut sich Sandra Mandt über die Annahme nach ihrem Umzug in die Stadtmitte. Künftig wollen sich die Mandts zur „Digitalen Steuerberater-Kanzlei“ qualifizieren lassen.

In Corona-Zeiten stellt sich für viele Menschen eine wichtige Frage: Wie kann ich mich für die Zukunft anders ausrichten? Unternehmen, die sich in Corona-Zeiten noch einmal umorientieren möchten, gehören zum wachsenden Kundenstamm der Mandts. Seit mehr als 20 Jahren überzeugt das Mandt-Team mit fachlichem Know-how. „Mit Erfahrungen und Ideen erreichen wir stets die steuerliche Lösung,“ lautet die Devise des Teams. Als Berater und Begleiter hilft das Team um Sandra und Torsten Mandt, dass in wichtigen Finanzangelegenheiten „alles takko“ ist, wie man im Ruhrgebiet so sagt. Dümpten und der Dümptener Werbegemeinschaft (WiK) bleiben die Mandts aber nach wie vor treu.

Die WiK-Gans-Aktion endet

Noch bis zum Abgabetermin am 5. Oktober findet die „Gan(z)s-schön-shoppen“-Aktion statt. Diese Aktion wird von den Dümptenern seit Jahren gut angenommen. Die einzureichenden Quittungen und Rechnungen müssen aus mindestens fünf WiK-Mitgliedsbetrieben stammen und über einem Gesamtbetrag von 500 Euro liegen. Die Kassenbons bitte beim WiK-Vorstand, Bernd Bellenbaum, Zehntweg 205, einreichen. Viel Glück! Ob unter Corona-Bedingungen am 15. November ein gemeinsames Gänseessen mit den diesjährigen Gewinnern stattfinden kann, wird in den kommenden Wochen vom WiK-Vorstand entschieden.

Autor:

Claudia Leyendecker aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen