Führung am Flughafen Gewinner besuchen WDL und Luftschiff Theo
Theo am Boden

Flugbetriebsleiter Christian Beineke (mit Warnweste) erläutert den Gewinnern die Eigenarten und Daten vom Luftschiff Theo
5Bilder
  • Flugbetriebsleiter Christian Beineke (mit Warnweste) erläutert den Gewinnern die Eigenarten und Daten vom Luftschiff Theo
  • Foto: FOTO: PR-Fotografie KÖHRING
  • hochgeladen von Heinz Haas

Das war ein gelungener Besuch von 20 glücklichen Gewinnern. Sie hatten an der Verlosung in der Exklusiv-Ausgabe der MÜLHEIMER WOCHE teilgenommen und gewonnen. So konnten sie sich hautnah alles Wissenswerte, Interessantes und auch Lustiges über Theo und sein Umfeld erklären und erläutern lassen.
Christian Beineke, Flugbetriebsleiter der WDL (Westdeutsche Luftwerbung) führte durchs Programm und sorgte mit lockeren Sprüchen für viel gute Laune und vermittelte darüber hinaus jede Menge Detailwissen über den das Luftschiff der WDL.
„Theo“ wird der Zeppelin genannt. Der Name wurde ihm nach einer Abstimmung aus Anlass des Todes und in Erinnerung an den Firmengründer Theo Wüllenkemper vergeben.
Zunächst gab es einen kleinen und kurzen Einblick in die Firmengeschichte. „1955 war ein Jahr, in dem die Luftfahrt in Deutschland nachhaltig geprägt wurde. Am 29. Juli 1955 gründeten Inge Bachmann ✝2018 und Theodor Wüllenkemper ✝2012 die WDL.“ führte Beineke aus. Bei der WDL fing alles mit nur einem Doppeldecker Typ „Tiger Moth“ an. Zunächst wurden Arbeits- und Ausbildungsflüge absolviert. Die WDL entdeckte sehr früh den Himmel als Werbefläche. Zunächst mit Bannerflugzeugen später dann mit dem Luftschiff. Bis heute hat der Himmel als Werbefläche ein Alleinstellungsmerkmal.

Theo mit 400 PS

140 ha groß ist das Areal des Flughafen Essen / Mülheim. Also Platz genug in landschaftlich herrlich gelegenem Gebiet am südlichen Stadtrand von Mülheim. Platz satt für die ca. 60 Tsd. Flugbewegungen dort. Es sind in erster Linie Ausbildungsflüge. „Theo, macht davon nur einen ganz kleinen Bruchteil aus.“ erklärte Beineke. Weltweit existieren nur noch fünf weitere Luftschiffe, davon drei in den USA und zwei am Bodensee.
Theo ist 60 Meter lang, 19,3 Meter hoch und ca. 3,5 t schwer. Gefüllt ist das Luftschiff mit ca. 7.200 ccm³ Helium. Angetrieben wird Theo von zwei jeweils 200-PS starken Motoren die mit Superbenzin für die Luftfahrt betrieben werden. Damit erreicht Theo eine Fluggeschwindigkeit von ca. 30 Knoten, was in etwa 55 km/h entspricht. In erster Linie dient das Luftschiff natürlich der Werbung. Dafür steht auf der Hülle eine Fläche von 30 x 8 Metern zur Verfügung. Das System beruht auf Bannertechnik und ist durch seine Größe sowie durch hohe Mobilität konkurrenzlos und innerhalb kürzester Zeit ganz nach den Wünschen des Kunden gewechselt.

Riesige Halle als Parkplatz

Das wechseln der Werbebanner findet in der riesigen Halle statt und dauert zwei Tage. Dazu wollte Manfred Schweiger wissen: „Wie Theo denn in die Halle komm?“ Dazu meinte Beineke ganz verschmitzt „Wir lassen die Luft einfach raus, dann passt es durch die Türe.“ und hatte natürlich die Lacher auf seiner Seite. In der Halle könnten zwei Luftschiffe gleichzeitig geparkt werden. An einer Seite kann die Plane komplett aufgerollt werden, damit die Luftschiffe einrollen können. Die Halle wird auch für Premieren genutzt. So hatten beispielsweise die Firma AUDI und VOLVO die Fläche und das interessante und außergewöhnliche Ambiente genutzt um ihre neuesten Modelle vorzustellen.
Natürlich hatten die Gewinner auch Fragen. So wollte Werner Lindemann wissen: „Was passiert wenn plötzlich Wind aufkommt? Und bis zu welcher Windstärke wird überhaupt gestartet?“ „Der Wind ist sehr variabel, schwierig zu handeln, aber durch das Können und die Routine der Piloten ist das durchaus beherrschbar. Und bei Sturmwarnungen ab 15 Knoten Luftströmung steigen wir erst gar nicht gen Himmel.“ erklärte Beineke. Als nächster Werbepartner wird das Rhein-Ruhr-Zentrum das Luftschiff der WDL nutzen.
Ganz kleiner Wermutstropfen für die glücklichen Gewinner, der Redakteur konnte an diesem Tag noch nicht Glücksfee spielen und den zusätzlich ausgelobten Gewinner des Rundfluges mit dem Luftschiff Theo bekannt geben. Aber versprochen: das wird auf jeden Fall nachgeholt und der Gewinner umgehend benachrichtigt!
Info:
Für Besucher und Begleitpersonen besteht die Möglichkeit ein Besucherticket zu erwerben, um an einer Führung durch die Luftschiffhalle sowie die Flugzeughangars der WDL teilzunehmen. Während des Flugbetriebes FREI/SA/SO oder nach Vereinbarung!
Hierbei haben Sie die Möglichkeit, den Start und die Landung fotografisch aus näherer Perspektive festzuhalten. Kosten: 3,50 Euro p. Person; inklusive WDL-Schlüsselbund
Dazu bitte die Site: „www.wdl-worldwide.de“ aufrufen

Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen