offline

Kirsten Grunau

307
Lokalkompass ist: Mülheim an der Ruhr
307 Punkte | registriert seit 19.10.2017
Beiträge: 53 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 4
Folgt: 1 Gefolgt von: 2
Ich bin eine engagierte Anglistin, die mit Freude anderen Menschen die englische Sprache näherbringt, und zwar von 3 bis 99 Jahren, zum Gebrauch im Urlaub, zum Reisen, zur Verbesserung der beruflichen Chancen, für den Berufsalltag. Ich unterrichte nicht nach Schema F sondern stelle mich stets auf den Anderen, bzw die Lerngruppe ein. Ich finde, dies ist ein wunderbarer Beruf, den ich sehr gerne ausübe.
1 Bild

Wussten Sie eigentlich(7) 1

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | vor 1 Tag

Wussten sie eigentlich..., dass heute vor einem Jahr das wunderbare Denkmal der VHS Mülheim in einer NAcht- und Nebelaktion geschlossen wurde? Wieviel dieses Gebäude den Mülheimer Bürgern wert ist, zeigt sich in den überwältigenden 11.000 unterschriften, die innerhalb von wenigen Wochen für das Bürgerbegehren geleistet wurden. Hält man sich vor Augen, dass bei der letzten Kommunalwahl gerade mal 20.000 Menschen ihre...

1 Bild

Wussten Sie eigentlich (6)...?

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 06.09.2018

....warum die Heinrich-Thöne VHS ihren Namen hat? Aus der Begründung für die Denkmalwürdigkeit der Heinrich-Thöne VHS des Amtes für Denkmalpflege im Rheinland "...Die Heinrich-Thöne-Volkshochschule in Mülheim an der Ruhr ist aus ortshistorischen Gründen von Bedeutung, da schon die Benennung „Heinrich-Thöne-Volkshochschule“, fürdie man sich erst kurz vor der Eröffnung der Institution ent- schieden hatte, gänzlich im...

1 Bild

Tag des Denkmals - ein Tag der Schande

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 06.09.2018

"Tag des Denkmals wg. des Versuchs der VHS-Zerstörung ein “Tag der Schande” für Mülheim Der Tag des Offenen Denkmals am Sonntag, dem 9. September, läuft diesmal als Teil des „Europäischen Kulturerbejahrs 2018“, das EU-weit ausgerufen wurde. Die Idee stammt ursprünglich aus Frankreich, 1991 griff sie der Europarat auf: Historische Bauten und Stätten in Europa sollten einmal pro Jahr auf besondere Weise präsentiert und...

1 Bild

Wussten Sie eigentlich (5)...? 1

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 03.09.2018

Wussten Sie eigentlich, was wir Mülheimer Bürger jedes Jahr an Miete für die verkaufte Feuerwache bezahlen? Nun, im Jahr 2011 waren es  gut 3,8 Mio Euro, über 300,000,-€ im Monat. Schritt für Schritt ist seitdem die Miete gestiegen. Im Jahr 2029, dem letzten vollen Jahr vor Auslaufen des Mietvertrages, muss die Stadt laut Prognose im Fondsprospekt fast 5,4 Mio Euro berappen, (über 450.000,-€ im Monat) ...

1 Bild

Wussten Sie eigentlich(4)...

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 02.09.2018

Wussten Sie eigentlich(4)... Wussten Sie eigentlich, dass die Verantwortlichen dieser Stadt tatsächlich ihre Bürger bitten, Geld zu spenden, damit die Bäume im Sommer gewässert werden können und l durch die WAZ ganz stolz berichten lassen, dass sie schon 1000,-€ an Spenden erhalten haben, aber sie schlagen das Angebot aus, ein Gutachten bezüglich des Zustandes der Heinrich-Thöne Volkshochschule vom renommierten...

1 Bild

Wussten Sie eigentlich (3) ?

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 02.09.2018

Wussten Sie eigentlich, dass es Mülheim eigentlich gar nicht so schlecht geht? Am Donnerstag, 30.8.2018 stellte Herr Mendack, den man den  Kämmerer unserer Stadt nennt, den Haushalt für 2018 vor. Sie und ich, wir wissen um die 2000 Millionen Schulden, die diese Stadt angehäuft hat, und dass weder die Schulen in Ordnung sind, noch die Schwimmbäder, von den Brücken und Strassen oder gar dem ÖPNV gar nicht zu reden, ...

1 Bild

Wussten Sie eigentlich(2)?

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 31.08.2018

Wussten Sie eigentlich(2)? .....dass die Verantwortlichen der Stadt Mülheim, wenn sie uns Bürgern erzählen, die HEinrich-Thöne Volkshochschule verfüge über 6000 qm, (ich hoffe, Sie sitzen jetzt!) , dass diese Damen und Herren dabei die Fläche der Dächer mit einrechnen? JA, Sie haben richtig gelesen, die Dachflächen werden miteingerechnet, weil man diese ja als Dachterrassen nutzen kann.. Dies sollten wir...

1 Bild

Wussten Sie eigentlich(1)? 2

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 31.08.2018

Wussten Sie eigentlich, dass Sie und ich, also wir alle, jeden TAG   12.000,-€ Miete für das Rathaus zahlen, also 360.000,-€ im Monat, weil unsere (Un-)Verantwortlichen so schlau waren, das Rathaus zu verkaufen? Einen guten Tag für alle.

Mit Demokratie hat das nichts zu tun

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 30.08.2018

Liebe Freunde der Heinrich-Thöne Volkshochschule Heute war die Ratssitzung, unter anderem bezüglich der Zulässigkeit des Bürgerbegehrens. Überrascht es, dass die Initiatoren des Bürgerbegehrens nicht eingeladen wurden? Überrascht es, dass die Ratsdamen und Herren der Einlassung des Herrn Steinfort folgten, keinem Vertreter der Bürgerinitiative ein Rederecht einzuräumen, weil irgendein Paragraph in der...

Mit Demokratie ist jetzt Schicht im Schacht

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 29.08.2018

Mit Demokratie ist jetzt Schicht im Schacht. Die Bürger in Mülheim, die wollen sich wehren Sie schreiben und reden, machen Bürgerbegehren. In sechs Wochen nur mit Tagen je sieben Haben elftausend Menschen dafür unterschrieben. Doch das geht ja gar nicht Für Verwaltung und Rat Sie tricksen und kungeln und führ'n hinters Licht Gegen Mauscheleien, da wird sich verwahrt. Der Bürger soll zahlen Er soll nicht...

Der letzte Ferientag in Mülheim.... klicken Sie drauf, es lohnt sich

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 29.08.2018

https://netzkolumnist.com/impressionen-vom-letzten-tag-der-sommerferien-2018-aufgenommen-um-1600-beim-schlendern-durch-die-bevorzugte-innenstadt-lage-muelheims/

1 Bild

Ratssitzung zum Bürgerbegehren am 30.8.2018 um 16.00 Uhr 1

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 27.08.2018

Während einige Lokalpolitiker alles tun, damit die Aufmerksamkeit der Bürger nur noch auf das Verhalten von Herrn Ob Scholten gelenkt werden soll, schmeissen Sie  unser Geld mit vollen Händen zum Fenster hinaus. So haben sie bisher 2,5Millionen € an Miete für das grauslige VHS Ersatz-Gebäude an der Aktienstrasse ausgegeben. In dieses Gebäude wurde eine weitere Million nur für Brandschutz hineingesteckt, eine weitere...

Das Bürgerbegehren ist sehr wohl zulässig!

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 25.08.2018

Laut Ratsvorlage hat die Rechtsabteilung der Stadt Mülheim das Bürgerbegehren „Erhalt unserer VHS in der MüGa“ geprüft und als unzulässig bewertet, denn es würde sich gegen den Ratsbeschluss vom 7. Dezember richten und sei deshalb verfristet, weil in dem Fall die notwendigen ca. 6600 gültigen Unterschriften bis zum 7. März hätten eingereicht sein müssen. „Das Bürgerbegehren richtet sich zwar nicht ausdrücklich gegen diesen...

Was wirklich zählt

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 24.08.2018

Ein treffender Beitrag des Mülheimer Schriftstellers Joachim Endemann: "Die Sache mit OB Scholten ist ein klassischer Fall von Vernebelung der Köpfe der Bürger. Mich interessieren nicht drei Flaschen Wein, sondern, lediglich bspw. (__!__), darüber Aufklärung, wer dafür verantwortlich ist, daß für die HTV zu einer Zeit mindestens eine Brandschutztüre sowie eine Fluchttreppe für Raum D2 bestellt worden sind, als den...

1 Bild

Ein leidenschaftlicher Beitrag

Kirsten Grunau
Kirsten Grunau | Mülheim an der Ruhr | am 23.08.2018

Ein weiterer leidenschaftlicher Kommentar zum Artikel in der WAZ über die VHS vom 22.8.2018 : Es ist gut, dass es einen besseren 2. Interimsort für einen Teil der VHS Mülheim gibt. Wobei ich Interimsort besonders betone, da es ja noch keinerlei Entscheidung gibt und 10000 Unterschriften, die für den Erhalt der Heinrich-Thöne Volkshochschule sind, ein deutliches Signal setzen. Explizit freut man sich endlich wieder auf die...