Bodenabsenkung am Förderturm

Anzeige
Auf einem Privatgrundstück nahe des Kreisverkehrs am Förderturm ist es aus unbekannten Gründen zu einer Bodenabsenkung gekommen. (Foto: SPD Heißen)
Die SPD in Heißen und der Heimaterde fürchtet akut um einen möglichen Berg- oder Kanalschaden im Bereich des Kreisverkehrs Am Förderturm. Dort ist es nahe dem Fahrbahnrand auf Höhe eines dort ansässigen Reifenhändlers zu einer Bodenabsenkung gekommen, teilte die SPD Heißen mit. "Angesichts der Tatsache, dass das hiesige Flurstück nicht ohne Grund ‚Am Förderturm’ heißt, sind wir sehr froh, dass das städtische Tiefbauamt aufgrund unseres Hinweises eine umgehende Überprüfung der genauen Ursache für die Bodenabsenkung in die Wege geleitet hat", sagte Ratskandidatin Hilde Freiburg. Die Bodenabsenkung war der SPD-Vertreterin ganz aktuell während einer Verteilaktion in ihrem Wahlbezirk aufgefallen: "Selbstverständlich haben
wir sofort die zuständigen Stellen bei der Stadtverwaltung in Kenntnis gesetzt",
stellt Freiburg klar. Neben der Möglichkeit eines Bergschadens kommt auch ein abgesackter Kanal als Ursache in Frage.

"Die Absenkung liegt zwar auf einem privaten Grundstück. Aber angesichts der Nähe zu Fußweg und Straße haben wir den Bereich vorläufig abgesichert", sagte Volker Wiebels, Pressesprecher der Stadt auf Nachfrage. Die Mitarbeiter der Stadt hätten im Rahmen der allgemeinden Gefahrenabwehr gehandelt, weil der Eigentümer nicht erreichbar war. Die genaue Ursache des Einbruches sei noch nicht geklärt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.