Mülheimer Woche - Natur + Garten

Beiträge zur Rubrik Natur + Garten

Die Frischlinge der Wildschweine sind jedes Jahr ein Erlebnis. Doch Vorsicht, einer Bache mit Frischlingen geht man besser weiträumig aus dem Weg!
3 Bilder

WILDWALD wird zum „Walderlebniszentrum“
Magnet für Naturliebhaber

ARNSBERG. Auch der Wildwald Vosswinkel leidet unter der Corona-Pandemie. Eine Partnerschaft mit „Kräftespiel“ aus Arnsberg soll nun die bisherigen Angebote ausbauen helfen. Das Ziel der Voßwinkler: Walderlebniszentrum werden für die Region. Die Corona-Krise hat auch den Wildwald Vosswinkel bei Arnsberg nicht verschont. Mehr als 200 Veranstaltungen mussten seit Februar 2020 abgesagt werden. Auch der Weihnachts-Waldmarkt, die größte Veranstaltung im Jahresprogramm, fiel aus. Vor allen Dingen die...

  • Menden (Sauerland)
  • 04.05.21
  • 1
6 Bilder

Natur & Garten, Politik
DER IRRSINN GEHT WEITER… Frisch abgesägte Bäume im Uhlenhorst

Obwohl bei Baumfällungen sowie Rückschnitten von Hecken und anderen Gehölzen laut Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) eine Schutzfrist vom 1. März bis zum 31. Oktober zu berücksichtigen ist, wurden gerade wieder im Speldorfer Wald im Bereich des Kuckuckswegs einige Nadelbäume abgesägt. Das bei Behörden beliebte Argument „durch Entfernung abgestorbener Bäume die Verkehrssicherheit gewährleisten zu müssen“ gilt hier nicht, da sich die Bäume nicht in unmittelbarer Nähe des Weges befanden und sie...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.04.21
  • 1
  • 4

Natur & Garten, Politik
"Dou kas im Boosch spaziere chon, merr lot die Böüm un Strücker stohn..."

Mölmsch Platt übersetzt: "Du kannst im Wald spazieren gehn, wir lassen die Bäume und Sträucher stehn..." Gut gemeinte Sprüche nützen nichts, wenn sich keiner daran hält. Das war heute wieder im Uhlenhorst zu sehen: Auf einem Privatgrundstück in Nähe des Mülheimer Forstbetriebes wurden Bäume gefällt und das mitten in der Schonfrist. Laut Bundesnaturschutzgesetz § 39 ist es verboten „...Bäume, die außerhalb des Waldes, von Kurzumtriebsplantagen oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.04.21
Wespe bei der Nestbau-Beschaffung.

Schädlinge sind in diesem Jahr spät dran
Schädlinge werden im Frühjahr wach

Nach der Frost-Woche Anfang April und den heute auch noch kalten Nächten wacht die Natur in diesem Jahr zögerlich auf. Noch schwirren vereinzelt Hummeln, Bienen und Wespen herum. Die kleineren Verwandten sind aber schon recht aktiv. „Die kleineren Arten kommen als erste und gehen als erste,“ weiß Kai Kampermann, Geschäftsführer von Kampermann & Söhne, Schädlingsbekämpfung seit 1925. Eine der frühen Insekten sind die Mauerbienen, die ihre Nester in bereits vorhandenen Hohlräumen bauen. Diese...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.04.21
Blutbuchen können mächtige Bäume werden, doch wenn sie erkranken geht von ihnen große Gefahr aus. Deshalb kommt nun der Baumfäller.

Baumfällung der Blutbuchen im Thyssenpark notwendig
Tod durch Pilzbefall

Die beiden verbliebenen Blutbuchen des Dreier-Ensembles im Thyssenpark müssen leider in den nächsten Tagen ebenfalls gefällt werden. Der unvorhersehbare Verlust einer Buche in diesem Jahr machte es notwendig die Standsicherheit der verbliebenen beiden Buchen aus dem Dreier-Ensemble eingehend zu untersuchen. „Ein unaufschiebbarer Handlungsbedarf wurde durch ein extern beauftragtes Fachgutachten bestätigt“, so Stadtsprecher Volker Wiebels. Die drei Buchen leiden seit Jahren am Befall eines...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 21.04.21
An der neuen Einstiegsstation der Erlebnisroute Mülheimer Bodenschätze auf der Schleuseninsel am Wasserbahnhof: (von links) Ausstellungsgestalter Helmut Kessler, Dr. Volker Wrede vom Verein Geopark Ruhr, Ulrike Marx vom Mülheimer Umweltamt, Landschaftsarchitekt Tino Wenning vom Regionalverband Ruhr, Mülheims Umweltdezernent Peter Vermeulen und der wissenschaftliche Leiter der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet, Dr. Peter Keil.
2 Bilder

Geologischer Lehrpfad
Erlebnisroute Mülheimer Bodenschätze wurde modernisiert

Am Wasserbahnhof kann man zu einer Tour mit der Weißen Flotte aufbrechen. Man kann aber auch auf der Schleuseninsel in die Erlebnisroute Mülheimer Bodenschätze einsteigen. Mit Hilfe des Landes konnte die Stadt jetzt den aus elf Stationen bestehenden geologischen Lehrpfad aktualisieren.  Dafür hat der Regionalverband Ruhrgebiet 127.000 Euro aus dem Landeshaushalt an die Stadt Mülheim weitergegeben. Mit dem Geld konnten die elf Stationen zwischen Schleuseninsel, Luisental, Fossilienweg, Auberg,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 19.04.21
  • 1
  • 1
Fiete ist gerne draußen und will oft genau wissen, wie Natur Phänomene geschehen.
2 Bilder

Fiete Nierhoff aus Mülheim erklärt das Hefeteig Phänomen
Warum geht die Hefe hoch?

Auch in Zeiten von Corona und Homeschooling können pfiffige Schüler Erfolgserlebnisse haben. Einer von ihnen ist Fiete Nierhoff aus Holthausen, der zurzeit die sechste Klasse des Otto-Pankok-Gymnasiums besucht. Der Elfjährige ist einer von 10 Preisträgern des vom Bundesbildungsministerium und von der Kultusministerkonferenz ausgerufenen Bundeswettbewerbs "MeinTagistMint", bei dem Jugendliche via Video naturwissenschaftliche Phänomene darstellen. Wie bist du auf den Wettbewerb aufmerksam...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.04.21
Matthias Ott stellt im Winkhauser Tal unterschiedlich große Gemüsefelder zur Verfügung.

Essener Landwirt bietet Selbsterntefelder an
Gemüse ernten im Winkhauser Tal

„Wir säen. Sie gärtnern und ernten“, unter diesem Motto stellt der Essener Agrar-Ingenieur Matthias Ott (25) ab Mai an der Stadtgrenze zur Nachbarstadt Mülheim unterschiedlich große Gemüsefelder zur Verfügung. „Immer mehr Menschen möchten ihr Gemüse selber anbauen, etwas autarker werden und dieses ihren Kindern auch vermitteln“, bringt Ott seinen Entschluss, auf einer Fläche von insgesamt 1,5 Hektar Quadratmetern Gemüse anzubauen, auf den Punkt. Zurzeit beschäftigt sich der Jung-Unternehmer...

  • Essen-Borbeck
  • 06.04.21
Dieses Kitz hat es sich im Grasnest gemütliche gemacht.

Wie Wanderer sich im Wald jetzt richtig verhalten
Babyalarm in Wald und Feld

Der Wald wird gerade zu einer großen Kinderstube: Wie wichtig der Schutz und die Ruhe für im Frühjahr geborene Tierkinder in Wald und Feld sind, darauf weist der Deutsche Jagdverband hin. Tierkinder sind leise und gut getarnt. Überlebensstrategie der "kleinen Wilden" ist neben auch die Eigenschaft, geruchs- und geräuschlos zu verharren. So entkommen sie Fressfeinden wie Fuchs und Waschbär. Junge Wildtiere sollten auf keinen Fall angefasst oder gar mit nach Hause genommen werden. Die Eltern sind...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.04.21
Hornveilchen soweit das Auge reicht, hier im Gartencenter an der Dümptener Stadtgrenze zu Oberhausen.

Das kann vor Ostern gepflanzt werden

Vor Ostern beginnt die erste Hauptsaison für Gartenbaubetriebe, Friedhofsgärtner und auch für Blumengeschäfte. Was kann man schon vor Ostern auf Balkonen, in Gärten und auf dem Friedhof pflanzen? Das wollte die Mülheimer Woche von WiK-Mitgliedsunternehmen in Dümpten wissen - denn nicht alle Pflanzen können Frostnächte überstehen. Für Bellis und Vergissmeinnicht könnte es somit noch zu früh sein. Primeln gibt es kaum noch, aber das robuste Hornveilchen schafft auch kalte Nächte und ist insgesamt...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 28.03.21
So schön und handfest kann Naturkunde an der Ruhr sein: Simone und Jörg Wälter mit ihren Enkelkindern Ida (4) und Mika (9) auf der Schleuseninsel am Haus Ruhrnatur
2 Bilder

Haus Ruhrnatur
Digitaler Lehrpfad macht Naturkunde zum Erlebnis

Kinder und Eltern in häuslichen Lockdown vor Laptop und Smartphone mit quadratischen Augen. Das muss nicht sein. Denn seit dem 10. März haben das Haus Ruhrnatur und das ebenfalls zur Rheinisch-Westfälischen Wasserwerksgesellschaft RWW gehörende Aquarius-Wassermuseum wieder geöffnet. Mit einem Wasser-Wanderpfad (neudeutsch: Wasser-Trail) haben sich Christa Schragmann und ihre Kolleginnen aus dem Haus Ruhrnatur etwas einfallen lassen, wie man Naturerlebnis und frische Luft mit der digitalen...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 18.03.21
Logo "Ruhranlage" oder "Ruhranlagen" am rechten Ruhrufer liegt der malerische Innenstadtpark der Kunststadt Mülheim im grünen Ruhrtal
2 Bilder

Mülheims Innenstadtpark "Ruhranlage" mit neuem Logo - NATUR UND GARTEN
Kunstpark Stadt Mülheim am rechten Ruhrufer wird fit gemacht - Beuys-Eiche geplant

Der Mülheimer Kunstverein KKRR hat sein Domizil direkt am Innenstadtpark "Ruhranlage" - auch genannt "Ruhranlagen". Der Designer Klaus Wiesel vom Mülheimer Künstlerbund hat das Logo für den Park am rechten Ruhrufer gestaltet. Es zeigt die Ruhr und eine stilisierte "BEUYS-Eiche", die aus dem Grün emporwächst. Die Eiche soll demnächst vom Mülheimer Kunstverein in Abstimmung mit der Stadt Mülheim an der Ruhr gepflanzt werden.  Auch eine Plastik, geschaffen aus Granit vom Mülheimer Bildhauer Ernst...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.03.21
Senior-Kater Tabor ist pflege- und liebebedürftig.

Tier der Woche
Senior-Kater sucht Dosenöffner

In dieser Woche stellt das Tierheim sein Sorgenkind Tabor vor. Die Besitzerin von Tabor ist verstorben. Eine Bekannte fand auch schnell ein neues Zuhause für den zutraulichen Kater. Leider wurde dort unsauber und so musste er ins Tierheim. Im Tierheim wurden Tabors Zähne saniert und bei der Blutuntersuchung festgestellt, dass er eine Schilddrüsenfehlfunktion hat. Der kastrierte Wohnungskater muss täglich eine Tablette bekommen und die T4 Blutwerte müssen regelmäßig kontrolliert werden. Geboren...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 06.03.21
  • 1
Nach dem Bundesnaturschutzgesetz ist bis zum 30. September nur noch der schonende Form- und Pflegeschnitt zur Beseitigung des Pflanzenzuwachses oder zur Gesunderhaltung erlaubt, informiert die Stadt Mülheim an der Ruhr.

Bundesnaturschutzgesetz
Radikaler Heckenschnitt in der Brutsaison verboten

Nach dem Bundesnaturschutzgesetz ist es ab heute, 1. März, verboten, Hecken zu schneiden, auf den Stock zu setzen oder ganz zu beseitigen. Dies gilt bis zum 30. September, informiert die Stadt Mülheim an der Ruhr. Der schonende Form- und Pflegeschnitt zur Beseitigung des Pflanzenzuwachses oder zur Gesunderhaltung bleibt von dieser Regelung jedoch unberührt. Das auf die Vegetationsperiode beschränkte Verbot soll dem Erhalt von Gehölzstrukturen für Niststätten in der Brutsaison (Schutz von...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 01.03.21
Pfarrer Justus Cohen, Gastronom Hendrik Peek und Küster Harry Helming-Arnold zeigen voller Stolz die ersten Aufnahmen aus dem Turm der Petrikirche, wo erneut ein Turmfalken-Paar eine Brutstätte gefunden haben. Jetzt ist das tierische Familienleben per Live-Steam zu beobachten. Begleitet wird das Projekt von den NABU-Vogelexperten Peter Brüseke und Reinhard Plath (alle v.l.)
Foto: PR-Foto Köhring.
2 Bilder

Mülheimer können spannendes Familienleben per Live-Stream miterleben
Falkenpärchen im Turm der Petrikirche

Ein Falke kreist hoch über den Dächern Mülheims. Dann setzt er zum Landeanflug an. Sein Ziel ist der Turm der Petrikirche in der Altstadt. Diese Szene wird sich in den nächsten Wochen und Monaten noch oft wiederholen. In den letzten Jahren hat dort mit schöner Regelmäßigkeit ein Turmfalkenpaar gebrütet. Und diese tierische „Liebes-Tradition“ geht weiter. In diesem Jahr allerdings können die Mülheimer Bürger dem Falkenpärchen beim Brüten und der Aufzucht der Jungen zuschauen. Dafür brauchen sie...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.02.21

Baum des Jahres 2021
Spielplatzsicherheit "Giftpflanzen"

Die Stechpalme (Ilex aquifolium) gehört gemäß DGUV Information 202-023 zu den Giftpflanzen. Giftigkeit ist ein relativer Begriff. Bei Giftpflanzen handelt es sich um Pflanzen, die bei Berührung oder Aufnahme in den Körper Vergiftungserscheinungen beziehungsweise Gesundheitsschädigungen hervorrufen. Voraussetzung ist die Aufnahme in einer ausreichenden Dosis, um dem menschlichen Organismus zu schädigen. Gemäß DIN 18035 Spielplätze und Freiräume zum Spielen - Anforderungen für Planung, Bau und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.02.21
Tiere suchen ein Zuhause! Winky hat Glück gehabt. Die Kaninchendame, hier auf dem Arm von Tierheimleiterin Marion Niederdorf, ist erfolgreich vermittelt worden.
2 Bilder

Ein Besuch im Tierheim
Hundetrainerinnen dürfen nicht arbeiten

Von RuhrText Yumos wartet geduldig auf einen neuen Besitzer. Die selbstbewusste Kaninchendame wurde von ihrem bisherigen Halter, der mit allergischen Reaktionen zu kämpfen hatte, ins Tierheim gebracht. Ein Hund macht mit kurzem Gebell auf sich aufmerksam. Oder vielleicht grüßt Schäferhund-Mischling Benji (11) nur freundlich den Besucher beim Rundgang durchs Mülheimer Tierheim? Ansonsten ist es in den Gebäuden an der Horbeckstraße nahe des Flughafens Essen/Mülheim erstaunlich ruhig. Ist die...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 16.02.21
7 Bilder

Natur & Garten
Ausflugtipp: Schloss Heltorf mit Parkanlage

Das Wasserschloss „Heltorf“ befindet sich im Düsseldorfer Stadtteil Angermund. Leider kann das Gebäude nicht besichtigt werden, aber die sehenswerte Parkanlage. Normalerweise ist ein Eintrittsgeld fällig, zurzeit wegen Corona ist ein Besuch kostenlos. Empfehlenswert ist die Benutzung des hinteren Eingangs. Dieser ist gut zu erreichen über die alte B 8. Aus Richtung Duisburg-Huckingen kommend, liegt gleich hinter der Stadtgrenze die Gaststätte „Zum Froschenteich“. Von der Duisburger Landstraße...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 15.02.21
4 Bilder

Natur & Garten
Gartengespenster

Seit Tagen muss ich Gespenster in meinem Garten ertragen, nun steigen die Temperaturen endlich wieder und ich kann Kamelien, Oleander und Lorbeer von ihrem Frostschutz befreien. Ans  Mandelbäumchen hatte ich nicht gedacht - hoffentlich überlebt es den Winter!  Die Chancen stehen gut, schließlich steht es schon seit 30 Jahren im heimischen Garten.

  • Mülheim an der Ruhr
  • 14.02.21
Der Innenstadtpark "Ruhranlage" hat das Zeug zum #KunstparkMuelheim
5 Bilder

MÜLHEIM MIT NEUER WEBSEITE: Centralpark "Ruhranlage" in neuem Glanz
Der Mülheimer Verschönerungsverein von 1879 hätte jetzt seine helle Freude am Kunstpark Mülheim

Die Überraschung ist gelungen, viele Mülheimer Spaziergänger rieben sich die Augen: Erstmals nach vielen Jahren konnten Sie von der Delle aus wieder die Ruhr erblicken. Gärtner sind Ende Januar 2021 dem Wildwuchs und Pflegerückstand fachgerecht zu Leibe gerückt.  Hatte doch der Mülheimer Verschönerungsverein ab 1879 mit seinen Mitgliedern ehrenamtlich den Park mühsam angelegt und dann im Jahr 1913 dem Gartenamt der Stadt zur weiteren Pflege anvertraut - bald sollen die Beete neu bepfanzt und...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 08.02.21
Der Graureiher ist nur noch seltener Gast in der Mülheimer Ruhraue. Der Waschbär hat dafür gesorgt, dass die Graureiherkolonie drastisch eingebrochen ist.
Foto: PR-Foto Köhring
2 Bilder

Waschbären haben in der Mülheimer Ruhraue zur kompletten Aufgabe der Graureiherkolonie geführt
Der Allesfresser hat abgeräumt

„Er sieht ja richtig niedlich und putzig aus, doch er ist ein gefährlicher Raubsäuger, der eine akute Bedrohung für die heimische Tierwelt darstellt.“ Gabriele Wegner, stellvertretende Leiterin des städtischen Amtes für Umweltschutz, meint damit den Waschbären, der in der Mülheimer Ruhraue kräftig gewildert hat. Dass das keine bloße Vermutung, sondern eine erwiesene Tatsache sei, haben Wegner und Vertreter der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet (BSWR) jetzt bei einem Ortstermin im...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.01.21
  • 1
  • 1
Dante ist ein verschmuster Dobermann-Rüde.

Das Tier der Woche
Nicht noch ein Jahrestag!

Diese Woche möchte das Tierheim Mülheim Dante vorstellen. Dante ist ein kastrierter Dobermann-Rüde. Am Mittwoch hatte er leider ein trauriges Jubiläum, er ist ein ganzes Jahr im Tierheim. Wo sind die Dobermannfreunde?Dante wurde am 3. März 2014 geboren. Er hat bisher mit einer Hündin zusammengelebt.  Wenn Dante seine Menschen kennt, ist er sehr anhänglich und verschmust. Seine Gassigeherin lobt ihn in den höchsten Tönen. Irgendwo muss doch ein Plätzchen für Dante frei sein. Wer möchte Dante...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 23.01.21
Blick: Hundewiese Auberg in Richtung Parkplätze

Corona-Lockdown
Hundewiese am Auberg wegen großen Andrangs gesperrt

Die Hundefreilaufwiese am Auberg in Mülheim an der Ruhr ist seit Donnerstag nicht mehr zugänglich. RVR Ruhr Grün musste die Wiese vorübergehend sperren, da sie derzeit unter extremem Besucherdruck steht und die geltenden Coronaschutzregeln nicht eingehalten werden können. Die dortigen Flächen des Naturschutzgebiets sind aktuell beliebtes Ziel zahlreicher Mountainbiker, Reiter und Hundebesitzer. Bereits im ersten Lockdown im Frühjahr vergangenen Jahres hatte RVR Ruhr Grün den Bereich zeitweise...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 22.01.21
Die zahlreichen Tiere im Wildgehege können nur aus der Ferne betrachtet werden. Der Arche-Park bleibt im Corona-Lockdown.

Unterhaltung für Kinder
Lernwerkstatt gestaltet Quiz im Archepark

Der Corona-Lockdown wurde ausgeweitet, die Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung mit Kindern sind weiterhin begrenzt. Auch der Arche-Park im Witthausbusch ist zurzeit immer noch geschlossen. Doch Spaziergänge mit der Familie sind erlaubt, Deshalb haben sich Petra Schmidt und Corinna Heitmann von der Lernwerkstatt Natur ein neues Highlight für Familien ausgedacht. Seit Montag, 18. Januar ist das Haus auf der Schafweide auffallend dekoriert. Petra Schmidt erklärt: Dreimal im Abstand von je drei...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 20.01.21

Beiträge zu Natur + Garten aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.