Bier oder Buch

2Bilder

Heute, am 23. April ist der Welttag des Buches und der Tag des Bieres.
Was mag denn da wohl vorrangig sein? Bier gegen Buch?
Dem Tag des Bieres wird in Deutschland seit 1994 gedacht. Zurückgehend auf das Deutsche Reinheitsgebot vom 23. April 1516 nachdem nur Wasser, Hopfen und Gerste als Zutaten verarbeitet werden dürfen. Später kam dann erst die Hefe hinzu nachdem man in der Lage war, diese herzustellen.
Beim Buch geht die Historie auf den Namenstag des Georg (Jordi) zurück. Demnach wurden in Katalonien zunächst an diesem Tag Rosen verschenkt und seit den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts auf Initiative der Büchergilde in Barcelona auch Bücher. So erklärte die UNESCO den 23. April im Jahr 1995 als Welttag des Buches. Seit 1996 wird dieser Tag auch in Deutschland gefeiert und durch den Börsenverein des Deutschen Buchhandels und von der Stiftung Lesen unterstützt und an den Schulen mit Vielerlei Projekten begleitet.
Also, zur Eingangsfrage, Buch oder Bier, das ist hier die Frage?

Autor:

Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

20 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.