Donkenlauf gerettet

Grünes Licht für den Donkenlauf. Foto: Archiv

Der Ausdauer-Sportverein Neukirchen-Vluyn (AS) und die über 1.000 Teilnehmer des elften Donkenlaufs am 18. Juni können aufatmen: Der beliebte Landschaftslauf am Niederrhein ist gerettet. Die Stadt hat der Verlegung des Start-/Zielbereichs zugestimmt und alle erforderlichen Genehmigungen erteilt.
Nachdem die Stadt, für den Verein überraschend, Anfang Februar mitgeteilt hatte, dass die Sportanlage Tersteegenstraße während der Sommermonate saniert werden soll, arbeiteten die Organisatoren der beliebten Veranstaltung fieberhaft an einer Lösung. Die scheint nun gefunden. Die einzige Alternative war die Verlegung des Start-/Zielbereichs auf die Straße. Die Stadt, die von Anfang an ihre Unterstützung zugesagt hatte, hat jetzt dazu ihr Okay gegeben: Die Tersteegenstraße wird für den Veranstaltungstag komplett gesperrt. Der Busverkehr wird umgeleitet. Die zahlreichen Rasenflächen zwischen der Straße und dem Schulgebäude können die Veranstalter für das Rahmenprogramm nutzen.
„Damit können wir sehr gut leben“, sagt AS-Pressesprecher Markus Fabri. „Durch die Nutzung der Tersteegenstraße, für die Kinderläufe und als Start und Ziel für die langen Läufe, ergeben sich sogar einige Vorteile für die Zuschauer. Sie sind jetzt viel näher am Geschehen.“
So wird für die Kinderläufe über 500 und 1.000 Meter eine etwa 250 Meter lange Wendepunktstrecke auf der Straße eingerichtet. „Bis zu viermal laufen die Kinder dann an den Zuschauern vorbei und können angefeuert werden“, erläutert der Pressesprecher.
Auch für das Kindertraining, das die Schüler auf die kurzen Läufe vorbereitet, wurde Ersatz gefunden. Der SV Neukirchen hat den Platz am Klingerhuf für Samstagvormittag zur Verfügung gestellt.

Autor:

Susanne Schmengler aus Duisburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.