Stadt Neukirchen-Vluyn verleiht Ehrenringe für 25-jährige Ratsmitgliedschaft
Ehrenring für Heinz-Gerd Franken und Hartmut Kühn

Bürgermeister Harald Lenßen (l.) mit den Trägern des Ehrenrings 2019, Heinz Gerd Franken (r.) und Hartmut Kühn (M.).
  • Bürgermeister Harald Lenßen (l.) mit den Trägern des Ehrenrings 2019, Heinz Gerd Franken (r.) und Hartmut Kühn (M.).
  • Foto: Stadt Neukirchen-Vluyn
  • hochgeladen von Lokalkompass Moers

Bei der Sitzung des Stadtrats standen zwei Neukirchen-Vluyner besonders im Mittelpunkt: Heinz-Gerd Franken und Hartmut Kühn erhielten für 25-jährige Ratsmitgliedschaft und ihr ehrenamtliches Engagement für Stadt und Stadtgesellschaft den Ehrenring der Stadt Neukirchen-Vluyn.

„Ehrenamt ist das Rückgrat unserer Gesellschaft!“ betonte Bürgermeister Harald Lenßen in seiner Rede. „Es sorgt für Zusammenhalt und Heimatbewusstsein. Es sorgt dafür, dass viele Bürgerinnen und Bürger erreicht, angesprochen und in gesamtgesellschaftliches Handeln eingebunden werden. Ehrenamt ist Eigeninitiative und Eigenverantwortung – Tugenden, die einigen Menschen in unserer Stadt in besonderem Maße gegeben sind – Menschen wie Heinz-Gerd Franken und Hartmut Kühn.“
Beiden Geehrten wurden gemäß der Richtlinie zur Verleihung des Ehrenrings dieser für ihre 25-jährige Ratsmitgliedschaft überreicht. Neben dieser ehrenamtlichen Tätigkeit sind Franken und Kühn aber noch weiter in der und für die Stadt Neukirchen-Vluyn aktiv:
Heinz-Gerd Franken war, mit Schwerpunkt im technischen Bereich, in verschiedensten Ausschüssen des Stadtrates und unter anderem in Kindergartenräten, in der LINEG Genossenschaft und im Verwaltungsrat der Sparkasse tätig. 1999 bis 2004 war er außerdem stellvertretender Bürgermeister ist seit 2007 Mitglied im Kreistag. Bei der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) engagierte such Heinz-Gerd Franken als Kassierer in einer der drei Ortsgruppen, er war Schöffe am Amtsgericht und ist Vorsitzender des Knappenvereins Glück Auf Niederberg 2002 e.V. Seinem Hobby Singen ging Franken im Werkschor Niederberg nach.
Hartmut Kühn war ebenfalls in verschiedenen Ausschüssen des Stadtrats aktiv, ebenfalls mit Schwerpunkt im technischen Bereich. 10 Jahre engagierte er sich im Kindergartenrat Dresslerhof und fungierte zeitweilig als Stellvertreter im Verwaltungsrat bzw. in der Sparkassen Zweckverbandsversammlung. Im Kontext seiner Berufstätigkeit in Niederberg arbeitete Kühn u. a. als Betriebsrat und im Prüfungsausschuss Bergtechnik. Bei der Gewerkschaft IG BCE war er u. a. als Jugendleiter, stellvertretender Knappschaftsältester, Beisitzer und aktuell als Revisor tätig. Für die Dachgemeinschaft der Vereinsheime an der Holtmannstraße führte Kühn fast acht Jahre den Vorsitz, in der inzwischen aufgelösten Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmeranfragen der SPD war er von 1979 an aktiv. Seit 1996 arbeitet Hartmut Kühn als Schöffe. Für diese vielfältigen hohen gesellschaftlichen Leistungen erhielt der Ratsherr im November dieses Jahres das Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland durch Landrat Dr. Müller. Außerdem ist Kühn seit 1972 Mitglied bei den Moerser Sportschützen.

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.