Polizei und Anwohner jagen wilden Stier

Anzeige
Die Polizei war aktiv in besonderer Mission. Foto: Archiv
Neukirchen: Rayen | Am vergangenen Samstagabend stand in der Ortschaft Rayen gegen 22.30 Uhr plötzlich ein junger Stier auf der Mühlenstraße. Das Tier war offensichtlich von seiner Weide ausgebrochen.
Trotz Hilfe von Anwohnern, Einsatz eines Polizeihubschraubers und einer Wärmebildkamera gelang es erst nach vier Stunden, den Stier einzufangen, der sich zwischenzeitlich in einem Maisfeld versteckte.
Dazu musste das Tier zunächst mit einem Betäubungsgewehr durch eine Tierärztin mit zwei Schüssen betäubt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.