Polizei Oberhausen bedankt sich
Wachsame Busfahrerin: „Achtung Taschendiebe!“

Taschendiebe sind nicht nur in Geschäften oder auf den Märkten unterwegs – sie nutzen gerne die öffentlichen Verkehrsmittel, die täglich tausende Besucher zu den Einkaufszentren und Weihnachtsmärkten bringen, für ihre Diebestouren. Umso wichtiger ist es, dass auch hier aufmerksame Mitmenschen ihre Augen offen halten.

Einer besonders vorbildlichen und couragierten Busfahrerin (51) der Stadtwerke Oberhausen (STOAG) fielen am Donnerstagmittag (14.11.) zwei Frauen auf, die sich in ihrem Bus besonders für die Passagiere und deren Taschen interessierten. Noch bevor sie die Polizei informieren konnte, stiegen die Verdächtigen an der Haltestelle "Vincenzhaus", auf der Lothringer Straße, aus.

Ganz in der Nähe überwachte gerade eine Streifenwagenbesatzung den Straßenverkehr. Die Busfahrerin überlegte nicht lange und informierte die Polizisten über ihre verdächtigen Wahrnehmungen.

Die Polizisten überprüften daraufhin sofort die beiden Frauen (25/36). Die jüngere der beiden Frauen, die aus Bulgarien stammten, war bereits mehrfach im Zusammenhang mit der Begehung von Taschendiebstählen in Oberhausener Bussen polizeilich in Erscheinung getreten.
Beide Frauen, offiziell zwar in Duisburg und Gelsenkirchen gemeldet, waren aber im polizeilichen Fahndungssystem ausgeschrieben, um ihren tatsächlichen Aufenthaltsort festzustellen.

Während die Polizisten die Verdächtigen überprüften, hatte die couragierte Busfahrerin ihre Fahrgäste gebeten festzustellen, ob ihnen Wertsachen abhandengekommen waren. Das war aber glücklicherweise nicht der Fall.Die beiden Frauen mussten aber trotzdem zur Durchsuchung und eindeutigen Identitätsfeststellung mit zur Wache.

Polizei bedankt sich bei Busfahrerin

Das Verhalten der aufmerksamen und um die Sicherheit ihrer Fahrgäste besorgten Busfahrerin wollten die Oberhausener Polizisten nicht einfach so hinnehmen. Bewaffnet mit einem Polizei-Plüschhund und einer Polizei-Dokumentenmappe und tatkräftig bei ihren Überraschungsvorbereitungen von der STOAG unterstützt, erwarteten Polizisten die Oberhausenerin gestern (18.11.) am Sterkrader Busbahnhof.

Begleitet von WDR-, RTL- und WAZ-Reportern überreichte ein Polizist der verdutzten Frau die kleinen Präsente und bedankte sich ausdrücklich für ihr couragiertes Verhalten. 

Die WDR "Lokalzeit Ruhr" (18.11.2019) berichtete dann in der Abendsendung über das Treffen 
und auf der RTL-West Facebookseite stand der Beitrag bereits am späten Nachmittag zur Verfügung 

 

Achtung

  • Handtaschen verschließen und eng am Körper tragen! 
  • Wertsachen immer in verschlossenen Innentaschen der Oberbekleidung tragen! Rucksäcke sind für Wertsachen denkbar ungeeignet. 
  • Sofort laut um Hilfe rufen, wenn Sie oder Mitmenschen bedrängt oder angegangen werden! 
Autor:

Polizei Oberhausen aus Oberhausen

Webseite von Polizei Oberhausen
Polizei Oberhausen auf Facebook
Polizei Oberhausen auf Twitter
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.